Skip to main content

Handlungsfähigkeit sichern.

Das öffentliche Wirtschaftsrecht hat bei Linklaters traditionell große Bedeutung. Als Schwerpunktthemen stehen Privatisierungen, Public Private Partnerships und die Beratung staatlicher und privater Akteure in den regulierten Märkten (insbesondere Verkehr, Energie, Telekom, Wasser und im Gesundheitsbereich) im Vordergrund.

Auch unsere umfassende Beratung öffentlicher Finanzinstitutionen lässt sich in diesen Bereich einordnen.

Unsere Beratung konzentriert sich gezielt auf die transaktionsnahen Gebiete des öffentlichen Rechts. Zu diesem Zweck arbeitet die öffentlich-rechtliche Arbeitsgruppe am Berliner Standort in dem Team „Regulierte Märkte“ bei Privatisierungen, PPP, der Beratung in regulierten Industrien und zu öffentlichen Banken und Sparkassen eng mit den Bereichen Gesellschaftsrecht, Projektfinanzierung, Kartell- und Wettbewerbsrecht sowie Prozessrecht zusammen.

Bei der Liberalisierung der vormals staatlich monopolisierten oder kontrollierten Märkte kommt den öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen eine entscheidende Rolle zu. Komplizierte sektorspezifische Regulierungsinstrumentarien sollen die langfristige Sicherung der Bedürfnisse der Allgemeinheit zu angemessenen Preisen im Wettbewerb gewährleisten. Unser öffentlich-rechtliches Team hat in allen regulierten Industrien (Telekommunikation, Energie, Verkehr) seit dem Beginn ihrer jeweiligen Marktöffnung umfangreich beraten.