Skip to main content


Linklaters Innovation Group Deutschland.

Die Suche nach neuen Wegen, um unsere tägliche Arbeit innovativer und effizienter zu gestalten, ist fester Bestandteil unserer Kanzleikultur. Wir beschäftigen uns heute sowohl mit den großen „game changers“ als auch kleinen Innovationen, um morgen einen Schritt voraus zu sein. Dabei waren wir schon immer innovativ, wenn es darum ging, Lösungen zu rechtlich hochkomplexen Fragestellungen zu entwickeln. Ausgehend vom „Status Quo“ prüfen wir, inwiefern alternative Ressourcen (Transaction Lawyer, Legal Project Manager, Legal Engineers und weitere) und andere Bereiche wie Technologie, Prozessmanagement und Automatisierung in unserer Wertschöpfungskette integriert werden können und somit unser Geschäftsmodell erweitern, um uns neue Möglichkeiten zu erschließen.

Einen kleinen Ausschnitt der Themen, die wir als Teil unserer Innovationsstrategie bereits umgesetzt haben, finden Sie auf dieser Seite. Wenn Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

 

 


Mit Effizienz zu Konsistenz.

Erhöhte Geschwindigkeit und bessere Qualität bei geringeren Kosten sind die Merkmale jeder Automation. Für unsere Mandanten nutzen wir dieses Prinzip durch die automatische Erstellung bestimmter, standardisierter Dokumente, insbesondere erster Vertragsentwürfe für Transaktionen. Unsere spezielle Document Automation Software versetzt uns in die Lage, Rechtsdienstleistungen effizient, schnell und mit konsistenter Terminologie zu erbringen.

Mehr Wissen.

In unserem Client Knowledge Portal sammeln wir für unsere Mandanten Dokumente zu aktuellen rechtlichen Themen und Trends. Mandanten finden hier verschiedene Veröffentlichungen einzelner Praxisbereiche, Gesetzesvorhaben und Lesefassungen zu geänderten Gesetzen. Mit diesem Portal bieten wir den Mandanten einen exklusiven und flexiblen Zugang zu unserem globalen, fachbereichs- und länderübergreifenden Know-how – rund um die Uhr. Wir unterstützen Mandanten dabei, schnell und einfach relevante Informationen zu juristischen Themen für ihr Tagesgeschäft zu erhalten. Filterfunktionen nach Rechtsgebieten, Ländern und Branchen sowie individuell konfigurierbare und regelmäßige Benachrichtigungen über neue Inhalte ermöglichen einen einfachen und automatisierten Wissenstransfer. Darüber hinaus enthält das Portal von uns erstellte Artikel, Kommentare, Lesefassungen, Gesetzesvorhaben, Seminare und Videos. Interessante Inhalte können einfach gespeichert oder an Ihre Kollegen weitergeleitet werden. Selbstverständlich kann auf das gesamte Angebot auch von mobilen Endgeräten aus zugegriffen werden.

Überblick und Fokus.

Professionelles Projektmanagement ist die Grundlage jeder Mandantenbeziehung. Unser Legal Project Management (LPM) ist die Anwendung klassischer Tools und Techniken auf juristische Mandate durch professionell ausgebildete Projektmanager. LPM bietet für beide Seiten große Vorteile. Unsere Mandanten behalten stets den Überblick über Stand und Fortschritt des Mandats sowohl inhaltlich als auch im Hinblick auf Ressourcen und Budgets. Gleichzeitig können sich unsere Anwälte auf die Lösung juristischer Fragestellungen fokussieren.

Das Legal Project Management Team unterstützt Mandanten und Anwälte in allen Phasen des Mandats – von der Definition des Umfangs und der ersten Kostenschätzung, über kontinuierliches Reporting und Controlling, bis hin zur Organisation des „Deal debrief“-Meeting


Von Anfang bis Ende.

 

Unser Process Management Germany dient seit über neun Jahren dazu, mit stetigen Verbesserungen abgebildete Arbeitsabläufe weiter zu entwickeln und unseren Mandanten so unsere verlässliche Beratung effizient und termingerecht anzubieten. Der Matter Life Cycle-Prozess etwa erfasst den gesamten Lebenszyklus eines Mandats von seiner Eröffnung bis zur Schließung. Seine Abbildung ermöglicht eine effektive Kommunikation zwischen allen im Prozess Beteiligten und führt zu Transparenz und optimiertem Handling der Anwender.

Prozesseffizienz steigern.

Linklaters arbeitet an der Entwicklung und Implementierung von Legal Tech-Anwendungen, um unsere Prozesse noch effizienter anbieten zu können. Beispielsweise entwickeln wir unsere eigene KI-Plattform, Nakhoda, in Zusammenarbeit mit dem Start-up Eigen Technologies. Das Programm nutzt komplexe Algorithmen, um Dokumente zu durchsuchen und zu analysieren. Dadurch wird das Clustern von ähnlichen Dokumenten ermöglicht sowie eine automatisierte Beantwortung von spezifischen Fragen über rechtliche Zusammenhänge. Wir nutzen zudem andere Anwendungen wie RAVN und sind in der Lage unseren Mandanten verschiedene Tools zur Dokumentenautomatisierung und Prozessoptimierung anzubieten. Darüber hinaus versucht unsere weltweite Innnovation Group stets neue Anwendungsmöglichkeiten zu identifizieren, um den Einsatz von Legal Tech-Anwendungen zu erweitern. Gleichzeitig sind wir mit unseren Mandaten, Start-ups und anderen Marktakteuren im ständigen Austausch über die aktuellsten Trends und Entwicklungen.

Künstliche Intelligenz und Automatisierung.

Linklaters testet derzeit eine Reihe von Technologien aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz (KI). Aufgrund der rasanten Entwicklungen in diesem Gebiet investieren wir intensiv Zeit und Ressourcen, um zu erkennen, wie wir die vorhandenen Technologien zum Vorteil unserer Mandanten einsetzen können. An vielen Stellen findet sich großes Potenzial. Angefangen bei den Due-Diligence-Prüfungen, über die Implementierung effizienter Compliance-Lösungen bis hin zur Verbesserung der Suche in juristischen Datenbanken sowie der Recherche. Die Nutzung von Technologien zur gezielten Extrahierung von Texten sowie Clustertechnologien, Dokumentenerstellung, Vorhersage des Ausgangs von Rechtsstreitigkeiten sowie Verbesserung der Wissenszusammenführung, -verbreitung sowie -vermittlung sind für uns höchst spannende Felder. Darüber hinaus arbeiten wir an einer effizienteren Nutzung von ‚Big Data‘. In diesem Bereich arbeiten wir mithilfe der neuesten Technologien daran, unsere Datenquellen zu verknüpfen (LinkedData) und eine Visualisierung und Analyse unserer Daten zu ermöglichen (Trovus).


Wissen erweitern.

Damit jeder in unseren Teams die Möglichkeit erhält an effizienten und innovativen Lösungen mitwirken zu können und auch ein Grundverständnis für die technische Umsetzung von LegalTech Lösungen entwickeln kann, bieten wir einen Kurs „Coding for Lawyers“ an, in dem unsere Anwälte im Umgang mit Programmiersprachen geschult werden. Darüber hinaus wird Wissen in Bezug auf das Auswerten von großen Dokumenten- und Datenmengen, der Erstellung von Statistiken und Analysen und ‚Machine Learning‘ vermittelt. Wir möchten jedem die Möglichkeit geben seine Fähigkeiten zu entwickeln und so über die juristische Beratung hinaus, eine effiziente Beratung zu gewährleisten und neue Ideen zu fördern.

Breites Wissen. Tiefes Verständnis.

Die zunehmende Digitalisierung stellt den Banken- und Finanzsektor vor besondere Herausforderungen. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie Sie ihr Geschäftsmodell und ihre Strategie anpassen können, um auf veränderte Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Während 'FinTech' derzeit in aller Munde ist, ist Finanztechnologie nicht neu für uns. Von der Umsetzung der S.W.I.F.T. Zahlungen im Jahr 1973 bis hin zum Aufkommen von digitalen Währungen, beraten wir Mandanten bei technologiegetriebenen Lösungen für Finanzdienstleistungen seit mehr als 40 Jahren. Unsere starken Beziehungen zu Aufsichtsbehörden, Infrastruktur und Service-Providern ermöglichen uns, entlang der gesamten Wertschöpfungskette unserer Mandanten, fundierte und fachkundige Beratung anzubieten. Dabei legen wir Wert auf Kreativität und Innovation, um stets neue Maßstäbe zu setzen und immer auf der Höhe der Zeit zu sein. Die Kombination aus detailliertem Verständnis der Finanzmärkte und spezialisierter Kenntnis der rechtlichen und regulatorischen Aspekte, wird ergänzt durch unser technisches Know-how. So können wir sicherstellen, dass unsere Mandanten zu allen Themen nicht nur rechtlichen, sondern auch innovativen und effizienten Rat erhalten.


 

Diese Kernkompetenz werden wir weiter pflegen, um unsere Leistung weiter zu verbessern. Eine noch transparentere und effektivere Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ist dabei fester Bestandteil. Neben ihnen stehen die Entwicklungen im Markt sowie unsere Anwälte und Mitarbeiter im Fokus all unserer Überlegungen. Nur wenn wir unseren Innovationsprozess öffnen und alle mit einbeziehen, finden wir Lösungen die nachhaltig für alle wirken. Kernelemente unserer Innovationsstrategie sind die Zusammenarbeit über die Kanzleigrenzen hinaus, die Bereitschaft, Fehler zu machen und hieraus zu lernen, ein kollaborativer Ansatz, die Fokussierung auf Ergebnisse und ein insgesamt „innovativer Spirit“ in der Kanzlei.

 

Wir sind ein fester Bestandteil unserer globalen Innovation Group und arbeiten in Projekten mit Teams auf der ganzen Welt zusammen.

Ansprechpartner