Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Julia Grothaus

Dr. Julia Grothaus

Managing Associate
Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 71003 523
Fax: +49 69 71003 89 523
Rechtsanwältin
Dispute Resolution

 

Spezialisiert auf Konfliktlösung in nationalen und internationalen Streitigkeiten einschließlich Prozessführung, Schiedsgerichtsverfahren und alternativer Streitbeilegung, insbesondere im Rahmen von Post-M&A-, vertragsrechtlichen und kartellschadensersatzrechtlichen Streitigkeiten. Weitere Schwerpunkte sind gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten sowie Vertragsgestaltung einschließlich Streitbeilegungsklauseln und AGB.

 

  • seit 2015 Managing Associate, Linklaters
  • 2011 - 2015 Associate, Linklaters
  • 2009 - 2011 Referendarin, Linklaters Frankfurt und London
  • 2007 - 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Linklaters Köln und Frankfurt

  • 2011 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2009 - 2011 Oberlandesgericht Köln, Referendariat (einschließlich Stationen in Hanoi (Vietnam) und London)
  • 2007 - 2010 Universität zu Köln, Dr. iur.
  • 2007 1. Juristisches Staatsexamen
  • 2002 - 2007 Universität Bielefeld und Universität zu Köln, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch , Englisch

DIS/DIS 40, ICC YAF, Young ICCA, IBA

„Escalation Clauses: No Longer a Tripping Hazard for Arbitrations with Seat in Germany?“, Kluwer Arbitration Blog, 1. Dezember 2016 (gemeinsam mit Dr. Rupert Bellinghausen)

„The CJEU’s decision in CDC v Akzo Nobel et al: A Blessing or a Curse for Arbitrating Cartel Damage Claims?“, Kluwer Arbitration Blog, 31. Juli 2015 (gemeinsam mit Dr. Rupert Bellinghausen)

DIS Autumn Conference 2014: “Global Pond or Single Playing Field: How international should international arbitration really be?, SchiedsVZ 2015, 32

„When Does an Arbitration Agreement Have a Binding Effect on Non-Signatories? The Group of Companies Doctrine vs. Conflict of Laws Rules and Public Policy“, Kluwer Arbitration Blog, 30. Juli 2014 (gemeinsam mit Kirstin Schwedt)

„Inlandsvollstreckung mit Auslandswirkung – die inländische Vollstreckung von Handlungs- und Unterlassungsentscheidungen mit ausländischem Leistungsort“, Baden-Baden 2010 (zugleich Köln,  Univ., Diss., Juni 2010)