Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Kay-Uwe Neumann

Dr. Kay-Uwe Neumann

Counsel
Düsseldorf
Tel.: +49 211 22977 421
Fax: +49 211 22977 89 423
Rechtsanwalt
Gesellschaftsrecht/M&A

 

Spezialisiert auf die Vertretung und Beratung aus- und inländischer Gesellschaften, insbesondere börsennotierter deutscher Aktiengesellschaften in gesellschafts- und handelsrechtlichen Fragen, im Konzernrecht, bei Unternehmensübernahmen und -umstrukturierungen, in gesellschaftsrechtlichen Rechtsstreitigkeiten, insbesondere Anfechtungs-, Freigabe- und Spruchverfahren, sowie Vorbereitung und Begleitung öffentlicher Hauptversammlungen.

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Beratung von börsennotierten Unternehmen in allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragen; Vorbereitung und Durchführung von öffentlichen Hauptversammlungen, etwa bei der EPCOS AG, der REpower Systems AG, der Ford-Werke AG, der Douglas Holding AG, der Pironet NDH AG, der Alcatel SEL AG, der Brau und Brunnen AG und Microlog AG
  • Vorbereitung und Begleitung von Squeeze-Out Verfahren, u. a. bei der EPCOS AG, der Ford-Werke AG, der Alcatel SEL AG, der Nexans Deutschland AG, der Komatsu Hanomag AG, der Thüga Beteiligungen AG (E.on-Konzern), der MWM AG (Deutz-Konzern), der Systematics AG und der Spar AG
  • Vertretung börsennotierter Gesellschaften in Anfechtungsverfahren, Freigabe-/Eilverfahren und Spruchverfahren, u.a. bei der ThyssenKrupp AG, der EPCOS AG, der Alcatel SEL AG, der Interbrew Deutschland Holding GmbH (Anheuser-Busch InBev), der Horten AG, der Brau und Brunnen AG, der Wedeco AG, Aventis und der Spar AG
  • IPOs der Klöckner & Co. AG und der Biofrontera AG
  • Beratung von Matsushita/Panasonic bei Veräußerung eines Aktienpakets der Epcos AG
  • Beratung unter anderem der TDK Corporation, Japan, bei der öffentlichen Übernahme der EPCOS AG, von Anheuser-Busch InBev (vormals Interbrew) bei der öffentlichen Übernahme der Gilde Brauerei AG und der Brauergilde AG, Suzlon bei der öffentlichen Übernahme der REpower AG, ITT bei der öffentlichen Übernahme der WEDECO AG; Brau & Brunnen und Interseroh als Ziele eines öffentlichen Übernahmeangebots
  • Beratung in Sonderprüfungsverfahren, u.a. bei der mg technologies AG (GEA AG)
  • Beratung der Duales System Deutschland AG bei dem Erwerb durch Kohlberg Kravis Roberts & Co.

  • 2006 Westf. Wilhelms-Universität Münster, Dr. iur.
  • 2002 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2001 Wahlstage, Linklaters Allen & Gledhill, Singapur
  • 2000 Georgetown Universität/Washington D.C.
  • 1999 - 2002 Landgericht Bochum und Köln, Referendariat
  • 1998 1. Juristisches Staatsexamen
  • 1995 - 1998 Westf. Wilhelms-Universität Münster, Studium der Rechtswissenschaften
  • 1993 - 1995 Universität Bayreuth, Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Deutsch , Englisch

Mitglied des Deutschen Anwaltvereins

Alles eine Frage der Zeit: BGH ändert Rechtsprechung zur Berechnung von Abfindungen auf der Basis des Börsenkurses, Der Betrieb 2010, 1869-1871 (gemeinsam mit Dr. Markus Ogorek)

Reichweite und verfassungsrechtliche Grenzen der Veröffentlichungs- und Mitteilungspflichten des § 23 Abs. 2 S. 1 1. Alt. WpÜG bei fehlendem Kontrollerwerb, Betriebs-Berater 2010, 1297-1301 (gemeinsam mit Dr. Markus Ogorek)

Das aktienrechtliche Entsenderecht auf dem Prüfstand der Kapitalverkehrsfreiheit, Der Betrieb 2008, 892-897 (gemeinsam mit Dr. Markus Ogorek)

Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 29. Mai 2006 - II ZB 05/06 ("T-online"), Der Betrieb 2006, 1365 (gemeinsam mit Silja Siebmann)

Bericht über das Referat Zöllner, Übertragung von GmbH-Anteilen - zwei rechtspolitische  Grundsatzfragen, und das Referat Behrends, Formerfordernisse bei der Anteilsübertragung aus rechtsvergleichender Sicht, Sondertagung der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung - wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V., in: Die GmbH-Reform in der Diskussion 2006, 205-210

„Kommentar zum Aktienrecht", Kommentierung des §§142-146, 258-261 AktG, Nomos - Nomos-Verlag, 2006 (gemeinsam mit Hans-Ulrich Wilsing)

Aktuelle Fragestellungen im aktien- und umwandlungsrechtlichen Freigabeverfahren - Anmerkung zum Beschluss des OLG Frankfurt am Main („T-Online“), Der Betrieb 2006, 435-438 (gemeinsam mit Silja Siebmann)

Die Neuerungen der aktienrechtlichen Sonderprüfung durch das UMAG, Der Betrieb 2006, 31-35 (gemeinsam mit Hans-Ulrich Wilsing)

Die Neuregelung des UMAG in Bereich der Durchsetzung von Haftungsansprüchen der Aktiengesellschaft gegen Organmitglieder, Der Betrieb 2005, 1779-1786 (gemeinsam mit Dr. Nikolaos Paschos)

Kurzkommentierung des Beschlusses des OLG Düsseldorf vom 29. Juni 2005 - I-15 W 38/05 (LG Düsseldorf) zu §§ 327e, 305, 319 AktG, § 66 ZPO, EWiR 2005, 847-848