Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Sabine Vorwerk

Dr. Sabine Vorwerk

Counsel
Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 71003 308
Fax: +49 69 71003 89 308
Rechtsanwältin
Banking
Restrukturierung & Insolvenz

 

Spezialisiert auf die Sanierungsberatung von Unternehmen sowie die Beratung von Gläubigern und Schuldnern bei grenzüberschreitenden finanziellen Restrukturierungen sowohl im Hinblick auf strukturierte Finanzierungen als auch Darlehensportfolien sowie Beratung zu allen Fragen des deutschen und internationalen Insolvenzrechts.

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Ad Hoc Committee der Senior Lenders bei der finanzwirtschaftlichen Restrukturierung der H.C. Starck Gruppe
  • E.ON SE bei dem Ausstieg aus dem Geschäft mit konventionellen Energien
  • Verlagsgruppe Weltbild bei der Restrukturierung als auch nachfolgende Beratung des Insolvenzverwalters Arndt Geiwitz
  • Hyosung Corporation (Seoul) im Zusammenhang mit der Übernahme der insolventen Lloyd Dynamowerke GmbH & Co KG
  • Agenten in Bezug auf die $ 2 Mrd. Petroplus Kreditlinie und die Vollstreckung von Sicherheiten

         

  • seit 2014 Counsel, Linklaters
  • seit 2010 Lehrtätigkeit an der European Business School
  • 2010 - 2014 Managing Associate, Linklaters
  • 2011 Sondermandat in der Rechtsabteilung eines internationalen Industriedienstleisters
  • 2009 - 2010 Associate, Linklaters
  • 2008 - 2009 Lehrtätigkeit im Zivilrecht an der Sächsischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V.
  • 2006 - 2009 Associate, White & Case Hamburg, Dresden
  • 2001 - 2002 Juristische Mitarbeiterin, Voigt & Scheid Berlin

  • 2006 Humboldt-Universität zu Berlin, Dr.
  • 2005 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2003 - 2005 Landgericht Dresden, Referendariat
  • 2001 1. Juristisches Staatsexamen
  • 1995 - 2001 Humboldt-Universität zu Berlin, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch , Englisch , Russisch

„Rechtliche Anforderungen an die Feststellung der positiven Fortführungsprognose – insbesondere im Hinblick auf Start-up Unternehmen“, BB, 2015

„Präventive Eindämmung von Risiken im Insolvenzrecht erforderlich“, BOEZ, 2014, 13

“Gläubigereinbeziehung in das Festsetzungsverfahren der Verwaltervergütung – Verfassungsmäßigkeit des § 64 II InsO“, NZI, 2011

“Von der typenübergreifenden Gemeinschaft der insolvenzbeteiligten Gläubiger”, Tectum Verlag, 2007

“Die Facetten des Insolvenzplanverfahrens”, ZInsO 2006

“Das eingeschränkt unwiderrufliche Bezugsrecht in der Insolvenz des Arbeitgebers”, DZWIR, 2005