Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Sebastian Benz

Dr. Sebastian Benz

Partner, Knowhow Partner
Düsseldorf
Tel.: +49 211 22977 592
Fax: +49 211 22977 89 592
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht
Steuerrecht

 

Spezialisiert auf die steuerrechtliche Beratung von Unternehmenskäufen, Unternehmenszusammenschlüssen und die Konzernumstrukturierung, insbesondere bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, sowie die Vertretung in steuerlichen Betriebsprüfungen, die mit den vorgenannten Unternehmenstätigkeiten in Zusammenhang stehen.

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Kauf eines großen Zeitungs- und Zeitschriftenpakets für die FUNKE MEDIENGRUPPE von Axel Springer SE
  • Umwandlung eines Personengesellschaftskonzerns in einen Kapitalgesellschaftskonzern
  • Umstrukturierung eines großen mittelständischen Konzerns im Rahmen einer vorweggenommenen Erbfolge
  • Deutsche Börse AG bei der geplanten Fusion mit NYSE Euronext Inc. und bei dem Erwerb der Beteiligung an der Eurex Zürich AG von der SIX Group
  • Großes mittelständisches Unternehmen bei dem steuerlich optimierten Konzernumbau im Rahmen einer Bankenrefinanzierung
  • ArcelorMittal S.A. bei der Abspaltung ihres Edelstahlgeschäfts auf die neu börsennotierte Aperam S.A.
  • IKB Deutsche Industriebank AG bei der staatlichen Rettung, Umstrukturierung sowie dem anschließenden Verkauf an Lone Star Funds

  • seit 2015 Knowledge & Learning: Partner Deutschland
  • seit 2012 Lehrbeauftragter der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2007 - 2014 Leiter der deutschen Praxisgruppe Steuerrecht, Linklaters
  • seit 2001 Partner, Linklaters
  • 1998 - 2000 Juniorpartner, Oppenhoff & Rädler
  • 1995 - 1997 Associate, Oppenhoff & Rädler
  • 1994 - 1995 Foreign Trainee, Shearman & Sterling

  • 1996 Universität Bonn, Dr. iur.
  • 1995 Zulassung als Rechtsanwalt
  • 1994 2. Juristisches Staatsexamen
  • 1991 - 1994 Landgerichte Konstanz und Karlsruhe, Referendariat
  • 1991 1. Juristisches Staatsexamen
  • 1985 - 1991 Universitäten Konstanz, Bonn und Freiburg, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch , Englisch

Fachinstitut der Steuerberater e.V., Düsseldorf

Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht IFA Landesgruppe Deutschland, Berlin

Westfälischer Steuerkreis e.V., Münster

Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., Bochum

Gesprächskreis Rhein-Ruhr Internationales Steuerrecht e.V., Düsseldorf

Gesprächskreis Internationales Bilanzrecht e.V., Köln

Die Änderungen der deutschen DBA durch das Multilaterale Übereinkommen  (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2017, 2308 ff.

Aktuelle Fragen zur Organschaft (gemeinsam mit Oberregierungsrätin Alexandra Pung), Steuerberater-Jahrbuch 2016/2017, S. 139

Der RegE eines § 4j EStG zur Beschränkung der Abziehbarkeit von Lizenzzahlungen (Lizenzschranke) (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2017, 206 ff.

Das Multilaterale Instrument zur Umsetzung der abkommensrechtlichen Änderungsvorschläge der BEPS-Abschlussberichte (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), ISR 2017, 27 ff.

Die Richtlinienvorschläge der EU-Kommission vom 25.10.2016 zur weiteren Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2016, 2800 ff.

Die BEPS-Arbeiten der OECD/G20 und der EU: Ein Zwischenbericht  (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2016, 2501 ff.

Die Nichtanwendungsgesetze des RefE eines „Anti-BEPS-Umsetzungsgesetzes“ (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2016, 1531 ff.

Der Vorschlag eines Anti-Tax Avoidance Package zur Umsetzung der OECD-Maßnahmen in der Europäischen Union, EuZW 2016, S. 161

Empfehlungen zur Umsetzung der Maßnahmen zum BEPS-Projekt von OECD/G20 in Deutschland (gemeinsam mit Prof. Dr. Stephan Eilers u.a.), IStR 4/16, Beihefter

Das Anti Tax Avoidance Package (ATA-Paket) der EU-Kommission zur Umsetzung der BEPS-Maßnahmen in der EU (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2016, 307 ff.

Das BMF-Schreiben zu § 50i Abs. 2 EStG, (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DStR 2016, S. 145 ff.

Das BEPS-Projekt der OECD/G20: Vorlage der abschließenden Berichte zu den Aktionspunkten (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), DB 2015, S. 2535 ff.

Der verschärfte § 50i EStG (gemeinsam mit Oberregierungsrat Friedbert Lang), Steuerberater-Jahrbuch 2014/2015, S. 183

Die Treaty Overrides des § 50d EStG: Verfassungskonform oder verfassungswidrig? (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), in: Festschrift für Wilhelm Haarmann, hrsg. von Blumenberg/Crezelius/Gosch/Schüppen, Düsseldorf 2015

Aktueller Stand der steuerpolitischen Vorhaben der EU, (gemeinsam mit mit Dr. Julian Böhmer), Der Betrieb 2015, S. 1679

Der aktuelle Stand der steuerpolitischen Vorhaben der G20, (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), IStR 2015, S. 380

Die Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei der Veräußerung eines Gewerbebetriebs oder von Mitunternehmeranteilen (gemeinsam mit Dr. Julian Böhmer), Die Unternehmensbesteuerung 2014, S. 562

Praxisfragen des Teilbetriebsbegriffs (gemeinsam mit Regierungsdirektor Ralf Neumann), Steuerberater-Jahrbuch 2013/2014, S. 167

Die neue gesetzliche Regelung durch das AIFM-Steuer-Anpassungsgesetz zur "angeschafften Drohverlustrückstellung" in § 4f und § 5 Abs. 7 EStG (gemeinsam mit Kirsten Placke), DStR 2013, S. 2653

Quellensteuern auf Streubesitzdividenden, Steuerberater-Jahrbuch 2012/2013, S. 229

Die Neuregelung zur Steuerpflicht von Streubesitzdividenden (gemeinsam mit Jann Jetter), DStR 2013, S. 489

Zur Werthaltigkeit der Gesellschafterforderung beim Forderungsverzicht im Konzern (gemeinsam mit Dr. Christian Böing), Die Unternehmensbesteuerung 2012, S. 440

Einbringungen von Unternehmensteilen in eine Kapitalgesellschaft und Anteilstausch (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), Der Betrieb 2012, Beilage 1, S. 38

Anwendungsvorschriften (§ 27 UmwStG) und sonstige Anwendungsbestimmungen des neuen UmwSt-Erlasses (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), Der Betrieb 2012, Beilage 1, S. 70

Die Vermeidung einer Nicht- oder Niedrigbesteuerung nach dem DBA–Niederlande (gemeinsam mit Olaf Kroon), Internationales Steuerrecht 2012, S. 910

Die Besteuerung von Dividenden nach dem neuen DBA-Niederlande
(gemeinsam mit Olaf Kroon), Internationales Steuerrecht 2012, S. 799

Die Auswirkungen des § 8c KStG bei der Organschaft, Die Unternehmensbesteuerung 2011, S. 772

Ausgewählte Problemfragen im Zusammenhang mit Einbringungen nach §§ 20 ff. UmwStG – Der Entwurf des neuen Umwandlungssteuererlasses (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), Der Betrieb 2011, S. 1354

Schenkungsteuer im Konzern? (gemeinsam mit Dr. Christian Böing), Deutsches Steuerrecht 2010, S. 1157

Die gewerbesteuerliche Anerkennung des Treuhandmodells – Anmerkungen zum Urteil des BFH vom 3.2.2010, IV R 26/07 (gemeinsam mit Katja Maria Goß), Deutsches Steuerrecht 2010, S. 839

Gewerbesteuerliches Treuhandmodell: Die Entscheidung des FG Düsseldorf vom 19.4.2007 unter dem Blickwinkel der wertungsjuristischen Methodenlehre nach Karl Larenz und des Legalitätsprinzips im Steuerrecht (gemeinsam mit Dr. Matthias Grundke), Steuer und Wirtschaft 2009, S. 151

Verlustausgleich/Verlustabzug, Mantelkauf (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), in: Blumenberg/Benz, Die Unternehmensteuerreform 2008, Verlag Dr. Otto Schmidt 2007, S. 172

Einbringungsvorgänge nach dem SEStEG (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), in: Blumenberg/ Schäfer, Das SEStEG, C.H. Beck 2007, S. 143

Einbringungsvorgänge nach dem Regierungsentwurf des SEStEG (gemeinsam mit Oliver Rosenberg), Betriebs-Berater-Special 2006, S. 51

Dokumentation nach der Gewinnabgrenzungsaufzeichnungsverordnung (GAufzV) (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Weiss), in: Linklaters Oppenhoff & Rädler, Dokumentation von Verrechnungspreisen, FAZ.-Inst. für Management, Markt- und Medieninformationen 2004, S. 39

Erläuterungen zu § 8b Abs. 1 bis 3 KStG, in: Oppenhoff & Rädler, Reform der Unternehmensbesteuerung – Steuersenkungsgesetz, DeutscherAnwaltVerlag 2000, S. 228