Skip to main content

Continental vertraut bei dem Erwerb von Gorvi und Mecapol auf Linklaters

Linklaters hat die Continental AG bei dem Erwerb zweier Gesellschaften der belgischen Mecaseat Gruppe in Spanien und Polen beraten. Continental erwarb die Standorte für die Benecke-Kaliko Group, die Teil der Division ContiTech der Continental AG ist. Zur Mecaseat Gruppe gehört auch der französische Folienproduzent Griffine Enduction.

Durch die Akquisition des spanischen Unternehmens Gorvi S.A., Pamplona, und des polnischen Unternehmens Mecapol S.A, Wągrowiec erweitert Benecke-Kaliko seine Produktionskapazitäten und stärkt seine Marktpräsenz im Bereich Folien für den Automobilinnenraum in Süd- und Osteuropa. Darüber hinaus erhält Benecke-Kaliko Zugang zum Industriegeschäft und beliefert fortan auch die Möbelindustrie mit Bezugsmaterialien. An beiden Standorten werden künftig insgesamt 150 Mitarbeiter beschäftigt.

Benecke-Kaliko ist weltweit führend im Bereich Oberflächentechnologien und ist mit vier Werken und rund 2.100 Mitarbeitern global aktiv. Das fünfte Werk wird derzeit in China errichtet. Die 1871 in Hannover als Aktiengesellschaft gegründete Continental AG ist heute weltweit unter den ersten Fünf der Automobilzulieferer. Continental beschäftigt rund 182.000 Mitarbeiter in 49 Ländern.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Wolfgang Krauel (Corporate, München). Weitere Teammitglieder waren Prof. Dr. Georg Annuß (Employment, München), Dr. Carsten Grave (Competition/Antitrust, Düsseldorf), Alexander Kolb (Corporate, Madrid), Holger Ebersberger (Corporate, München), Stephanie Wiesner (Tax, München), Esteban Arza (Corporate, Madrid), Klaudia Królak (Corporate, Warschau), Louis Culot (Corporate, New York), Krzysztof Górny (Corporate, Warschau), Andrea Ney (Corporate, München), Annika Juds (Employment, München), Dr. Sebastian Hack (Competition/Antitrust, Düsseldorf), Anna Trallero Ocaña (Public Law, Madrid), Guillermo Ruiz de Salazar (Employment, Madrid), Jakub Woźniak (Corporate, Warschau), Lucía Alonso (Corporate, Madrid) und Michał Plich (Real Estate, Warschau).