Skip to main content

Linklaters berät die Stadtwerke München bei strategischer Partnerschaft mit Centrica

Linklaters hat die Stadtwerke München GmbH (SWM) und die Bayerngas GmbH im Zusammenhang mit einer geplanten strategischen Partnerschaft mit dem britischen Energie- und Dienstleistungsunternehmen Centrica plc. (Centrica) beraten.

Um die Versorgung der Stadt München mit Erdgas langfristig zu sichern, haben die Stadtwerke München und die Bayerngas GmbH gemeinsam mit Partnerunternehmen bereits im Jahr 2006 die Bayerngas Norge AS (Bayerngas Norge) gegründet. Das Unternehmen hat seitdem eine bemerkenswerte Erdgasproduktion in der Nordsee aufgebaut. Um dieses Geschäft erfolgreich weiterzuentwickeln, wollen die Anteilseigner der Bayerngas Norge künftig mit Centrica im Rahmen einer strategischen Partnerschaft zusammenarbeiten. Dabei soll die Bayerngas Norge mit dem Erdöl- und Erdgasfördergeschäft von Centrica zusammengeführt werden. Die Bayerngas Norge verfügt über zahlreiche Lizenzen mit nachgewiesenen Erdgasfunden, für deren Entwicklung hohe Investitionen erforderlich sind. Das Partnerunternehmen Centrica verfügt im Gegenzug aufgrund einer starken Produktion über liquide Mittel und sucht hierfür nach geeigneten Investitionsmöglichkeiten. Das gemeinsame Unternehmen wird zu den fünf größten Explorations- und Produktionsunternehmen im Öl- und Gassektor in Europa zählen.

Die endgültige Entscheidung über das Zustandekommen der Kooperation steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien und Behörden.

Die SWM sind das kommunale Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen der Landeshauptstadt München und ihrer Region. Eigentümerin der SWM ist zu 100 Prozent die Landeshauptstadt München.

Die Bayerngas-Gruppe ist mit den Unternehmen Bayerngas Energy GmbH (Vertrieb & Handel sowie Schulung & Beratung), bayernugs GmbH (Speichergesellschaft), Bayerngas Norge AS (Gasfördergeschäft), bayernets GmbH (Netzgesellschaft) und bayernservices GmbH (technische Dienstleistungen) national und international tätig.Centrica ist ein internationales Energie- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Großbritannien. Es ist aus dem ehemaligen britischen Staatskonzern British Gas hervorgegangen. Centrica liefert Gas und Strom an 28 Millionen Kunden und ist daneben auch im Energiehandel, im Vertrieb dezentraler Systeme, in der Stromerzeugung und der Erdgasgewinnung tätig. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr rund 27 Milliarden britische Pfund.

Linklaters beriet unter Federführung von Nick Garland (Corporate, London), Mark Russell (Finance & Projects, London) und Christopher Bremme (Corporate/Energie, Berlin). Weitere Teammitglieder waren Lynne Walkington (Tax, London), Stephan Oppenhoff (Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Ingo Klauß (Kartellrecht, Düsseldorf), Anouk Oosterom (Corporate, Amsterdam), Kristina Zych (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin), Jacqui Rowell (Finance & Projects, London), So Yeo Um (TMT, London), Dr. Martin Borning (Corporate/Energie, Berlin), Jamie Coomber (Tax, London), Dr. Christian Groß-Bölting (Corporate/Energie, Berlin), Julia Sack (Corporate/Energie, Berlin), Dr. Christina Heber (Corporate/Energie, Berlin), Juan Restrepo Rodriguez (Kartellrecht, Düsseldorf), Hamish McAvaney (Corporate, London), Katharina Langner (Corporate/M&A, Frankfurt) und Hannah Rubin (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin).