Skip to main content

Strukturiert, optimiert.

„We get the deal done“: In unserer Praxis für Finanzinvestoren gründet sich dieser Beratungsansatz auf die unternehmerische Persönlichkeit sowie die Kreativität, Individualität und Integrität der mehr als 40 Berater unseres starken Teams in Deutschland.

Bei komplexen Transaktionen vertrauen Private Equity-, Pensions-, Immobilien- und Staatsfonds sowie Investoren, Banken und Unternehmen auf Linklaters fachbereichs- und länderübergreifende Expertise.

Unsere Mandanten beraten wir entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Strukturierung des Fonds, über Akquisitionen / Investments, die Arbeit mit den Portfoliounternehmen bzw. -Assets bis hin zum Exit / Liquidity Event. Dabei setzen wir auf pragmatische und umsetzbare Lösungen.

  • Buy-out-Transaktionen aller Arten wie LBOs, Konsortium-Deals, Minderheitsbeteiligungen oder Take-Privates
  • Akquisitionsstrukturierung
  • Maßgeschneiderte Co-Investments für institutionelle Investoren und Beteiligungsprogramme für Management
  • Akquisitionsfinanzierung / Leveraged Finance / Anleihen (inkl. High Yield)
  • Recaps und Refinanzierungen
  • Add-ons und sonstige Portfoliotransaktionen
  • Krisennahe Beratung
  • Exit / Liquidity Events wie Multi-track Exits, Trade Sales und Börsengänge
  • (Steuerliche) Strukturierung von Investitionen in Fonds, inklusive Fondsscreening
  • Beratung bei Fonds-Investments und Secondary Transaktionen

 

Finanzinvestoren garantieren wir hochkarätige umfassende Rechtsberatung: Unser Team bringt Spezialisten aus den Bereichen M&A, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Akquisitionsfinanzierung, Kartell- und Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Restrukturierung und Investmentfonds zusammen. Bei Bedarf kann das Team jederzeit durch Experten für regulierte Industrien, insbesondere aus den Bereichen Energie, Finanzwesen, Gesundheit oder Infrastruktur, ergänzt werden.

Unsere spezialisierten Sektor-Teams verfügen über detaillierte Branchenkenntnisse, die es uns ermöglichen, Herausforderungen und wirtschaftliche Dynamiken der jeweiligen Branche zu identifizieren und zu verstehen. So können wir schnell agieren und unsere Mandanten dabei unterstützen, Investitionsentscheidungen informiert zu treffen – weltweit.

Client Relationship Manager mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung unterstützen unsere Rechts- und Steuerberater als integraler Bestandteil des Teams. So ist es uns möglich, unser Serviceangebot noch effizienter und konsequenter an den Bedürfnissen und Ansprüchen unserer Mandanten auszurichten.

Unsere Arbeit wurde bereits vielfach von renommierten Branchenbeobachtern ausgezeichnet. Viel wichtiger ist uns jedoch die Zufriedenheit unserer Mandanten, die sich in wiederkehrender Mandatierung zeigt.

Nominiert für die Private Equity Kanzlei des Jahres 2018.

JUVE 2018, Private Equity 

  • Canada Pension Plan Investment Board (CPPIB) bei einer Beteiligung an Sportradar in Höhe von 2,1 Milliarden Euro von EQT
  • KME, die hundertprozentige Tochtergesellschaft des italienischen Finanzinvestors Intek Group S.p.A, bei der Veräußerung ihres Geschäftsbereiches Messing in Deutschland und Italien sowie des Bereiches Rohre in Deutschland und Spanien an die chinesische Hailiang Group
  • Waterland Private Equity bei der Übernahme der Mehrheit an der Rehacon, einem der führenden Unternehmen für physiotherapeutische Dienstleistungen in Deutschland
  • PSP Investments (Public Sector Pension Investment Board ) bei dem Erwerb einer 32% Beteiligung an der Wittur Gruppe
  • Audi bei der Ausgliederung und Beteiligung an der holoride GmbH
  • Macquarie beim Verkauf des Ablesedienst Techem für 4,6 Milliarden Euro an ein Konsortium um die Schweizer Partners Group
  • PSP Investments, gemeinsam in einem Konsortium mit BC Partners und OTPP, beim Erwerb von CeramTec
  • Apax beim Erwerb sämtlicher Anteile an Unilabs, und mehrerer darauffolgenden Folgeakquisitionen für Unilabs
  • Montagu Private Equity bei dem Erwerb von Universal-Investment von der Privatbank Berenberg und dem Bankhaus Lampe
  • Apax bei dem Erwerb von dem Generikahersteller Neuraxpharm Arzneimittel GmbH von ATAX GmbH und Neuraxpharm Holding
  • Einen chinesischen Investor bei deren Investition in das Berliner Potsdamer Platz Quartier (vormals Daimler Quartier)
  • Macquarie Fonds beim Verkauf des Gasnetzbetreibers Thyssengas an ein Konsortium bestehend aus dem französischen Energiekonzern EDF und dem niederländischen Infrastrukturfonds DIF
  • Terra Firma und die von der Deutsche Asset & Wealth Management betreute Infrastruktursparte der Deutschen Bank, RREEF, bei dem Verkauf von Tank & Rast für € 3,9 Mrd.