Energierechtliche Streitigkeiten

Wir beraten Sie bei sämtlichen Konflikten im Energiesektor – auf allen Stufen der Wertschöpfungskette und im Zusammenhang mit sämtlichen Energieträgern, seien es erneuerbare Energien, fossile Brennstoffe oder Kernenergie. Neben den klassischen Streitigkeiten bilden zunehmend auch Fragen der Nachhaltigkeit und des Klimawandels einen Schwerpunkt unserer Beratung.

In energierechtlichen Streitigkeiten können Sie sich auf unser tiefes Branchenwissen verlassen. Unser erfahrenes und eingespieltes Team vertritt Energieversorgungsunternehmen, Betreiber von Netzen und Speicheranlagen, Kraftwerksbetreiber, Großhändler, aber auch energieintensive Unternehmen sowohl vor staatlichen Gerichten als auch in Schiedsverfahren.

Durch eine enge Verzahnung mit unseren Experten aus den Bereichen Energiewirtschaftsrecht, Kartellrecht, Beihilfe- und Vergaberecht sowie Restrukturierungs- und Insolvenzrecht gewährleisten wir eine umfassende Beratung unter Berücksichtigung aller in Betracht kommenden Schnittstellen. Unsere Tätigkeit umfasst u. a. die Beratung und Vertretung bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Energiewende, Kraftwerks- und Anlagenbau, langfristigen Lieferverträgen, regulatorischen Fragestellungen und kartellrechtlichen Auseinandersetzungen.

Unsere Expertise

Wir verfügen über ausgewiesene Erfahrung bei der Verhandlung, Durchsetzung und Abwehr von Anpassungsverlangen aufgrund von Preis-, Wirtschafts-, und Hardship-Klauseln. Wir wissen um die Besonderheiten der verschiedenen Energiemärkte sowie um deren Wechselwirkungen und Abhängigkeiten. Da wir für unsere Mandanten in den Bereichen Strom- und Gashandel, Energietransport und Gasspeicherung zahlreiche Verfahren geführt haben, kennen wir auch die in diesen Materien jeweils versierten Schiedsrichter und ökonomischen Experten.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Ein internationaler Energiekonzern: Abwehr zahlreicher Preisanpassungsverlangen und kartellrechtlicher Nichtigkeitsklagen im Kontext mit virtuellen und physischen Kraftwerksscheiben.
  • Diverse Gasspeicherbetreiber: Abwehr von mehreren Preisanpassungsverlangen und kartellrechtlichen Nichtigkeitsklagen.
  • Zahlreiche internationale Energieversorgungsunternehmen: Beratung und Vertretung bei Anpassungen langfristiger Gastransport- bzw. Kapazitätsverträge aufgrund von Hardship-Klauseln sowie unter kartellrechtlichen und regulatorischen Gesichtspunkten.
 

Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei der Beratung von Mandanten in projekt- und infrastrukturbezogenen Streitigkeiten bei der Planung und Errichtung von Großprojekten im Energiesektor (z. B. Kraftwerks- und Anlagenbau, Aus- und Neubau von Stromnetzen und Ferngasleitungen, Industrieparks, etc.). Wir sind mit allen international gängigen Vertragswerken und Konfliktlösungsmechanismen vertraut.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Verschiedene Kraftwerksbauer: Beratung und Vertretung wegen Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit der Verwendung von T24-Stahl bei diversen Neubaukraftwerken.
  • Ein internationaler Energieversorger: Abwehr von Ansprüchen wegen diverser abgebrochener Biomasseprojekte in Spanien.
  • Ein internationaler Stahlkonzern: Vertretung in einem Schiedsverfahren gegen den Mitgesellschafter Vale wegen Zusatzkosten bei beim Bau eines Stahlwerks in Südamerika.
 

Mit unserer hoch angesehenen Regulierungspraxis decken wir sowohl die klassischen als auch künftigen Regulierungsthemen ab. Unsere Expertise umfasst die Beratung und Vertretung u. a. in folgenden Bereichen: Zertifizierung von Netzbetreibern, Unbundling, Netzentgelte, Anspruch Dritter (und Ausnahmen hiervon) auf Netzanschluss und Netzzugang, die Regulierung von Erneuerbaren Energien und KWK-Anlagen, die Weitergabe und Freistellung von EEG-Zuschlägen sowie verschiedene Modelle des Contracting, Smart Metering, Stromspeicherung und E-Mobilität.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Ein internationaler Chemiekonzern: Vertretung in zahlreichen Schieds- und Gerichtsverfahren wegen Durchreichung der EEG-Umlage sowie bei der Abrechnung und Auskehr von Ausgleichsenergiemengen innerhalb eines geschlossenen Verteilnetzes.
  • Zahlreiche Strom- und Gasnetzbetreiber: Vertretung in Verfahren gegen die BNetzA und Landesregulierungsbehörden wegen Netzentgelt- und -zugangsfragen.
  • Ein internationaler Energieversorger: Vertretung in verschiedenen Rechtsstreitigkeiten gegen die BNetzA im Zusammenhang mit der Freistellung der OPAL Gasleitung gem. § 28a EnWG und verschiedener hierzu ergangener Auflagen.
 
 

Der Energiesektor ist seit jeher einer der Kernbereiche unserer kartellrechtlichen Beratung. Aufgrund der engen Verzahnung unserer Konflikt- und Kartellrechtsexperten können wir auf ein umfassendes Verständnis von den Veränderungen auf den deutschen und europäischen Energiemärkten und den damit einhergehenden Herausforderungen für unsere Mandanten zurückgreifen.

Mehr erfahren >

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Verschiedene Gasspeicherbetreiber: Verteidigung in zahlreichen gerichtlichen und schiedsgerichtlichen Verfahren gegen den Einwand der kartellrechtlichen Unwirksamkeit diverser Gasspeicherverträge.
  • Ein Hersteller von technischen Gasen: Beratung zur kartellrechtlichen Wirksamkeit eines langfristigen Versorgungsvertrages.
  • Ein lokaler Energieversorger: Vertretung in einem Missbrauchsverfahren wegen der Festsetzung von Trinkwasserpreisen.
 

Neben unserer Expertise im Energiesektor profitieren Sie auch von unserer Erfahrung mit allgemeinen kommerziellen Fragestellungen, sei es bei der Erstellung und Prüfung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, langfristigen Lieferverträgen oder bei der Vereinbarung von Sicherheiten aller Art.

Mehr erfahren >

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Q-Cells: Vertretung im Zusammenhang mit der Beendigung und Anpassung langfristiger Liefervereinbarungen mit chinesischen Herstellern von Silizium-Wafern.
  • Ein Entwickler von Photovoltaikparks: Vertretung im Zusammenhang mit der Insolvenz eines Joint-Venture Partners und der Restrukturierung der Projektgesellschaft in zahlreichen Jurisdiktionen.
  • Ein internationaler Energieversorger: Vertretung gegen einen österreichischen TSO in einem ICC Schiedsverfahren wegen der Teilkündigung und Anpassung mehrerer Gastransportverträge.
 

Unsere Schiedsverfahrenspraxis gehört zu den größten und renommiertesten Praxen weltweit. In 30 Standorten berät unser Team von über 30 Partnern und Counseln in hochkomplexen Schiedsverfahren mit erheblichen Streitwerten. Wir decken jede Jurisdiktion ab, beraten in allen Wirtschaftssektoren, agieren weltweit an allen zentralen Schiedsorten und sind aufgrund unserer globalen Präsenz und internationalen Vernetzung mit allen gängigen Schiedsordnungen bestens vertraut.

Mehr erfahren >