DR KATHARINA FISCHER

Dr. Katharina Fischer

Associate, Arbeitsrecht, Hamburg

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationenen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Katharina Fischer berät nationale und internationale Unternehmen in allen Angelegenheiten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Schwerpunkte ihrer Beratung sind die arbeitsrechtliche Begleitung von Restrukturierungen (insb. im Zusammenhang mit Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen), Unternehmensübertragungen, das Betriebsverfassungsrecht sowie Fragen der Unternehmensmitbestimmung. Sie vertritt ihre Mandanten sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich. Insbesondere internationale Mandanten profitieren von der umfangreichen internationalen Erfahrung, die sie anlässlich zahlreicher längerer Auslandsaufenthalte, unter anderem in Großbritannien, den USA und Spanien sammeln konnte.

Beruflicher Werdegang

Dr. Katharina Fischer ist seit 2019 als Associate bei Linklaters. Zuvor arbeitete sie seit 2017 im arbeitsrechtlichen Dezernat einer internationalen Anwaltskanzlei.

Ausbildung und Qualifikationenen

Dr. Katharina Fischer hat Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und der University of Sydney mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht studiert. Sie wurde mit summa cum laude an der Bucerius Law School zum Thema der Wiederholungskündigung promoviert. Im Referendariat hat Frau Dr. Fischer Stationen an der deutschen Botschaft in Madrid, in einer Großkanzlei in San Francisco, USA und im arbeitsrechtlichen Dezernat einer anderen Großkanzlei in Hamburg absolviert. 

Sie spricht Deutsch, Englisch und Spanisch.

 

Veröffentlichungen

Dr. Katharina Fischer veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u.a.:

  • Impfpflicht im Arbeitsverhältnis? (gemeinsam mit M. Fuhlrott), NJW 2021, 657
  • Unwirksamkeit einer Belegschaftsquorum abhängigen Betriebsvereinbarungen, (gemeinsam mit T. Grau), EWiR 2021, 31
  • Endlich: Virtuelle Beschlussfassung für Arbeitnehmervertretungen (mit M. Fuhlrott), NZA 2020, 490-491
  • Virtuelle Beschlussfassung durch Betriebsräte. Nun auch mit gesetzlicher Grundlage (mit M. Fuhlrott), Legal Tribune Online (www.lto.de) vom 14.4.2020
  • Arbeitsrecht und Corona 2.0 - Weitere gesetzliche Änderungen (mit M. Fuhlrott), NZA 2020, 409-413
  • Neue Spielregeln zur Lohnfortzahlung während der Corona-Lage (mit M. Fuhlrott), Expertenforum Arbeitsrecht (www.efarbeitsrecht.net) vom 26.3.2020
  • Corona: Virale Anpassungen des Arbeitsrechts (mit M. Fuhlrott), NZA 2020, 345-350
  • Anwendung "transformierter" Kollektivbedingungen nach Kettenbetriebsübergang, Anm. zu BAG, Urt. vom 12.6.2019 - 1 AZR 154/17 (mit T. Grau), NZA 2019, 1469-1473
  • Keine sachgrundlose Befristung bei acht Jahren und neun Monaten zurückliegender Vorbeschäftigung, Anm. zu BAG, Urteil vom 20.03.2019 – 7 AZR 409/16 ,GWR 2019, 373
  • Die Wiederholungskündigung. Verbrauch von Gestaltungsrechten und Rechtskraft im Kündigungsschutzprozess (Dissertation), Juni 2017, Duncker & Humblot