NEIL GEORGE WEIAND

Dr. Neil George Weiand

Partner, Banking, Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Überblick

Dr. Neil George Weiand ist spezialisiert auf alle Bereiche des nationalen und internationalen Finanzrechts, insbesondere auf syndizierte Kredite sowie Akquisitionsfinanzierung.

Er wird als führender Berater für Kredite und Akquisitionsfinanzierung im JUVE Handbuch 2020/2021 genannt und unter „Führende Namen“ für Kreditrecht von Legal 500 Deutschland 2021 geführt. Weiterhin wird er in Chambers 2020 als „Star Individual“, in IFLR1000 2020 als „Market Leader“ und als „Anwalt des Jahres“ von Best Lawyers-Ranking 2018 in Deutschland bezeichnet.

Er gilt als führend im Ranking der mehrfach empfohlenen Anwälte im Bereich Finanzierung (Kanzleimonitor.de, 2019/2020).

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Volkswagen: Beratung bei ihrer syndizierten Kreditlinie in Höhe von € 10 Mrd.
  • E.ON: Beratung bei einer syndizierten Kreditlinie in Höhe von € 3,5 Mrd. mit Nachhaltigkeitskomponente (sustainability linked). 
  • MANN+HUMMEL: Beratung bei grünen Schuldscheindarlehen in Höhe von € 150 Mio.
  • Bank of America Merrill Lynch, Credit Suisse und J.P. Morgan: Beratung bei der Finanzierung des geplanten Erwerbs von Cypress Semiconductor Corporation durch Infineon Technologies. 
  • Deutsche Börse und Clearstream Banking: Beratung bei einer € 750 Mio. syndizierten Kreditlinie mit einer Positive Incentive Financing Komponente.
  • Merck: Beratung bei der Finanzierung des Angebots zum Erwerb von Versum Materials in Höhe von US$ 5,9 Mrd.
  • Faurecia: Beratung bei dem ersten Schuldscheindarlehen nach LMA Format in Höhe von € 700 Mio.

Beruflicher Werdegang

Dr. Neil George Weiand ist seit 1992 Rechtsanwalt. Von 1998 bis 2017 war er Managing Partner in einer Anwaltskanzlei. Seit 2018 ist er Partner bei Linklaters. 

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Neil George Weiand hat Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg studiert, wo er später auch promoviert hat.

Er spricht Deutsch und Englisch.