Dr. Sven Schelo

Dr. Sven Schelo

Partner, Restrukturierung & Insolvenz, Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Sven Schelo ist spezialisiert auf die Restrukturierung von Banken und Finanzinstituten, auf die Sanierungsberatung von insolventen Unternehmen und deren Gesellschaftern, die Beratung bei dem Kauf aus der Insolvenz sowie die Beratung von Banken und Gläubigern im Hinblick auf die Insolvenz ihrer Kunden.

Er war Mitglied der Expertengruppe der Europäischen Kommission zur Erstellung einer Richtlinie zur Restrukturierung und Abwicklung von Banken (ILEG) und ist Mitglied im Kuratorium des Zentrums für Insolvenz und Sanierung der Universität Mannheim und INSOL Europe, der größten europäischen Vereinigung von Restrukturierungsberatern und Insolvenzverwaltern.

Er wird von JUVE als Anwalt im Bereich Insolvenz und Restrukturierung empfohlen (JUVE Handbuch 2020/2021). Er wird in IFLR1000 als „Highly regarded“ bezeichnet (IFLR1000 2020, Restructuring and insolvency, Financial restructuring).

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Eine europäische Regulierungsbehörde: Beratung bei verschiedenen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Bankenabwicklungs- und Sanierungsplanung einschließlich der Rechtstreitigkeiten.
  • Hellmann Worldwide Logistics: Beratung bei der Refinanzierung durch eine revolvierende syndizierte Kreditlinie.
  • Insolvenzverwalter von Anton Schlecker: Beratung bei dem Verkauf sämtlicher Anteile an der spanischen Gesellschaft Schlecker, und indirekt ihrer portugiesischen Tochtergesellschaft Schlecker Portugal Sociedade Unipessoal von Schlecker International an die große spanische, gelistete Supermarktkette Distribuidora Internacional de Alimentación ("DIA").
  • Toyoda Gosei: Beratung bei dem Erwerb der Vermögenswerte des insolventen Dichtungsspezialisten Meteor Gummiwerke.
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi): Beratung bei dem Entwurf eines Restrukturierungsverwaltungsgesetzes zur Stabilisierung systemrelevanter Banken.
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin): Beratung zu den Auswirkungen des Restrukturierungsgesetzes.
  • PrimaCom Gruppe: Beratung einer Gruppe von Senior Lenders bei der Restrukturierung der Unternehmensgruppe.
  • PricewaterhouseCoopers: Beratung als Insolvenzverwalter von Lehman Brothers International (Europe) bei der Insolvenz des Unternehmens.

Beruflicher Werdegang

Dr. Sven Schelo war ab 1999 als Associate in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig. Er arbeitet seit 2003 bei Linklaters und wurde 2008 zum Partner ernannt. 

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Sven Schelo hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Konstanz und Köln studiert und später an der Universität Konstanz promoviert. 

Er spricht Deutsch und Englisch. 

Veröffentlichungen

Dr. Sven Schelo veröffentlicht regelmäßig Artikel in deutschen und englischsprachigen Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u.a.:

  • „Verhandeln? Verhandeln!“, ZInsO 2020, 23
  • „Lebensversicherungsunternehmen und Pensionskassen in der Krise: Instrumente der Krisenprävention sowie Abwicklungsplanung nach geltendem Recht und de lege ferenda“, VersR 2020, 11