Caroline Roggenbuck, Maître en Droit

Caroline Roggenbuck

Managing Associate, Arbeitsrecht, Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Caroline Roggenbuck ist spezialisiert auf die Beratung von nationalen und internationalen Mandanten in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Dies umfasst insbesondere die Beratung bei Betriebsübergängen, Umstrukturierungen, Unternehmensübertragung und allen betriebsverfassungsrechtlichen Fragestellungen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit umfasst  die Beratung und Koordination von grenzüberschreitenden arbeitsrechtlichen Projekten im Rahmen von M&A Transaktionen (einschließlich Private Equity und Investmentfonds).

Ausgewählte Mandate:

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Commerzbank: Beratung bei der Veräußerung eines Geschäftsbereichs an die französische Bank Société Générale.
  • Covestro: Beratung bei der Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials von Royal DSM.
  • McKesson: Beratung bei der Vereinbarung eines Joint Ventures mit dem US-amerikanischen Pharmadienstleister Walgreens Boots Alliance.
  • Montagu Private Equity und deren Portfoliounternehmen Universal-Investment: Beratung bei dem Erwerb der Fintechs CAPinside GmbH, eine auf künstlicher Intelligenz basierte B2B-Online-Plattform für den Investmentmarkt.
  • HELLA: Beratung bei der Veräußerung seines Geschäfts mit Frontkamerasoftware sowie den zugehörigen Aktivitäten im Bereich Testing und Validation an die Volkswagen car.SW Org Wolfsburg AG, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Volkswagen AG.
  • First State Investments: Beratung bei dem Erwerb einer Beteiligung von 45,1% des Aktienkapitals an dem börsennotierten Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG. 
  • lastminute.com Group: Beratung bei dem Erwerb der Reiseplattform Qixxit von der Deutschen Bahn Digital Ventures.
  • Canada Pansion Plan Investment Board: Beratung bei dem Erwerb von wesentlichen Anteilen an Sportradar AG.

Beruflicher Werdegang

Caroline Roggenbuck ist seit 2016 als Rechtsanwältin tätig. Sie arbeitet seit 2017 bei Linklaters und wurde 2021 zum Managing Associate ernannt. Caroline Roggenbuck hat Secondments im Düsseldorfer sowie im Pariser Büro von Linklaters absolviert.

Sie ist Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung.

Ausbildung und Qualifikationen

Caroline Roggenbuck hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Université Paris XII und der Johannes-Gutenberg Universität Mainz studiert. Sie besitzt den französischen Abschluss Maîtrise en Droit sowie einen Magister Iuris des deutschen und europäischen Rechts.

Sie spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Veröffentlichungen

  • Internationale Restrukturierung, in: Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten – Betriebsänderung, Dahl (Hrsg.), Betriebs-Berater-Schriftenreihe, 2021.