Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Patrick Flockenhaus

Dr. Patrick Flockenhaus

Managing Associate
Düsseldorf
Tel.: +49 211 22977 281
Fax: +49 211 22977 89 281
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Arbeitsrecht

 

Spezialisiert auf arbeitsrechtliche Beratung

Rechtsanwalt Dr. Flockenhaus berät und vertritt Unternehmen und Führungskräfte bundesweit in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeits- und Dienstvertragsrechts. Ein Schwerpunkt seiner Beratung ist die arbeitsrechtliche Begleitung von Transaktionen, Restrukturierungen und Reorganisationen auf Unternehmens- und Betriebsebene. Hierbei berät er deutsche und internationale Unternehmen in Fragen des Tarif- und Betriebsverfassungsrechts sowie in Fragen der Unternehmensmitbestimmung. Besondere Expertise besitzt Rechtsanwalt Dr. Flockenhaus im Bereich der betrieblichen Altersversorgung und des Arbeitnehmerdatenschutzrechts. Er vertritt seine Mandanten sowohl in Gerichtsverfahren als auch in Verfahren vor der Einigungsstelle. Rechtsanwalt Dr. Flockenhaus ist Autor zahlreicher arbeitsrechtlicher Fachveröffentlichungen.

 

  • seit 2018 Managing Associate, Linklaters LLP
  • 2017 - 2018 Senior Associate, KLIEMT.Arbeitsrecht
  • 2014 - 2017 Associate, Allen & Overy LLP

  • 2017 Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 2013 - 2014 Universität zu Köln, Wirtschaftsjurist LL.M.
  • 2013 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2011 - 2013 Referendariat am Landgericht Köln
  • 2009 - 2012 Universität zu Köln, Dr. jur.
  • 2009 1. Juristisches Staatsexamen
  • 2004 - 2009 Universität zu Köln, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch , Englisch

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitsrecht im DAV

Hamburger Modell und Annahmeverzug, BB 2018, S. 1471

Gleichstellungsabrede leicht gemacht, BB 2018, S. 127

„Outsourcing“ von Pensionsverbindlichkeiten – Wirksame Maßnahmen im Niedrigzinsumfeld, BB 2017, S. 933

Alles bleibt anders – Dynamische Bezugnahmeklauseln und Betriebsübergang nach Asklepios, RdA 2017, S. 316

Die Abfindung von laufenden Leistungen und Anwartschaften nach § 3 BetrAVG, RdA 2016, S. 274

Ablösung individualrechtlicher Zusagen betrieblicher Altersversorgung im Lichte der neuen Rechtsprechung - Was ist möglich?, BB 2016, S. 2357

Zurück in die Zukunft? Die ablösende Betriebsvereinbarung ist wieder da!, BB 2016, S. 1216

Bindung des Betriebserwerbers an dynamische Bezugnahmeklausel auf Tarifverträge nach Betriebsübergang, BB 2016, S. 570

Betriebsrentenanpassung – Anmerkung zu BAG 30.09.2014 – 3 AZR 615/12, BB 2015, S. 1472

Betriebsrentenanpassung – Finanzkrise und CTA, BB 2014, S. 2811

Abschlagsfreie Rente mit 63 – Auswirkungen des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes für Recht und Praxis, BB 2014, S. 2741

Auslegung eines „unwiderruflichen Bezugsrecht mit Vorbehalt“ in einem Rentenversicherungsvertrag, BB 2014, S. 1151

Anmerkung zum Urteil des BAG vom 20.6.2013 – 6 AZR 805/11, EWiR 2013, S. 687

Scattolon und die Folgen für die Ablösung von Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen nach einem Betriebsübergang, NZA 2013, S. 652

Vertragsgestaltung und Kollektivverträge – am Beispiel der Bezugnahme- und Öffnungsklausel, Dissertation, Nomos 2012 (Baden-Baden)