Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Sebastian Leidel

Dr. Sebastian Leidel

Associate
München
Tel.: +49 89 41808 0
Fax: +49 89 41808 100
Rechtsanwalt
Steuerrecht

 

Spezialisiert auf Internationales Steuerrecht, insbesondere im Zusammenhang mit Fondsstrukturierungen und Fondsinvestments, Auswirkungen internationaler und europäischer Rechtsentwicklungen (u.a. BEPS) auf die Strukturierung von (Finanz-)Produkten, steuerorientierte Konzeption und Errichtung von Verbriefungsstrukturen sowie die steuerliche Beratung von Family Offices und bei Unternehmensnachfolgen.

 

  • seit 2017 Associate, Linklaters
  • 2017 Rechtsreferendar, Linklaters New York
  • 2013 - 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Linklaters

  • 2017 Zweite Juristische Staatsprüfung, OLG München
  • 2015 - 2017 Rechtsreferendar im OLG-Bezirk München, LG München I
  • 2016 Promotion zum Dr. iur. an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2008 - 2014 Studium der Rechtswissenschaften, LMU München

Deutsch , Englisch

International Fiscal Association

Auswahl:

Germany’s Anti-Treaty/Directive-Shopping Provision Following the ECJ’s Decision in GS (Case C-440/17), European Taxation 1/2019 (Leidel/Sakuth)

Unternehmensbesteuerung nach dem „Jahressteuergesetz 2018“, GmbHR 2019, 1-11 (Bindl/Leidel)

Immobilieninvestments über Spezial-Investmentfonds nach dem InvStG 2018, DB 2018, 722-728 (Bindl/Leidel)

Die Steuerbefreiungen nach § 42 Abs. 4 und 5 InvStG 2018 bei mehrstufigen Fondsstrukturen, BB 2018, 151-157 (Bindl/Leidel)

Grunderwerbsteuerliche Anteilsvereinigung und Schenkungsteuer – zur Konkurrenzregel des § 3 Nr. 2 GrEStG –, GmbHR 2017, 1133-1136

Auswirkungen der Investmentsteuerreform auf AIF und deren Anleger, BAI Newsletter I/2018, 21-26 (Stadler/Bindl/Leidel)

Taxation: Changes ahead, Investment & Pensions Europe, 10/2017, 53 (Mager/Leidel)

Unionsrechtswidrigkeit der französischen Missbrauchsregelung zur Quellensteuerbefreiung – Anmerkung zu EuGH v. 7.9.2017, Rs. C-6/16 („Eqiom und Enka“), BB 2017, 2344

Kommentierung der §§ 43, 44 InvStG 2018, in: Beckmann/Scholz/Vollmer, Investment (Bindl/Leidel)

Keine Anwendung des § 7 Abs. 7 ErbStG auf rechtsgeschäftliche Anteilsübertragungen – Anmerkung zu FG München v. 5.4.2017, 4 K 711/16, DStRK 2017, 275

Zur Bedeutung des Art. 3 Abs. 1 Buchst. c OECD-MA für die Auslegung des abkommensrechtlichen Unternehmensbegriffs, IStR 2017, 348-352

Abfindungszahlungen an weichende Erbprätendenten im geltenden und künftigen Erbschaftsteuerrecht, ZEV 2017, 357-364

Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft kein ständiger Vertreter – Anmerkung zu FG Rheinland-Pfalz v. 15.6.2016, 1 K 1685/14, IStR 2016, 823

Abfindungszahlung an den weichenden Erbprätendenten als Nachlassverbindlichkeit – Anmerkung zu BFH v. 15.6.2016, II R 24/15, SteuK 2016, 460

Die „gewerbliche Prägung“ im Internationalen Steuerrecht (Dissertation), Schriften zum Steuerrecht, Band 124, Duncker & Humblot, Berlin, 2016, 261 S.