Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Matthew Devey, LL.M.

Matthew Devey

LL.M.
Partner
Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 71003 209
Fax: +49 69 71003 89 209

Arbeitsrecht
Gesellschaftsrecht/M&A
Compliance
Private Equity

 

Spezialisiert auf die Beratung von Mandanten zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht. Er hat mehrere grenzüberschreitende (arbeitsrechtliche) Projekte organisiert und koordiniert, einschließlich Outsourcing-Transaktionen, Betriebsübergänge, Umstrukturierungen und M&A. Des Weiteren hat er insbesondere Erfahrung im Umgang mit Geschäftsführertätigkeiten (Ernennung und Einstellung, Rechtsstreitigkeiten, Trennungen) und unterstützt globale Unternehmen bei ihren alltäglichen Personalfragen wie Einstellungen, (Massen-)Entlassungen und Fragen zu zusätzlichen Sachleistungen wie beispielsweise Prämien und Stock Options.

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Schneider Electric bei dem Reverse Takeover von Aveva
  • TDR Capital bei dem Erwerb von Touax Solutions Modulaires SAS
  • Deere & Company beim Erwerb des Familienunternehmens Wirtgen Group im Wert von USD 5,2 Milliarden
  • Engie im Rahmen eines Asset-Deals hinsichtlich fünf produzierenden Ölfeldern und drei Gasfeldern in Norddeutschland
  • Cerberus hinsichtlich des Erwerbs des gesamten Europageschäfts von Staples (mit Ausnahme des britischen Retailgeschäfts) durch ein Tochterunternehmen
  • Montagu Private Equity im Zusammenhang mit dem Erwerb der Universal-Investmentgesellschaft von der Berenberg Bank und dem Bankhaus Lampe
  • Revlon im Zusammenhang mit der Übernahme von Elizabeth Arden
  • Bayer bei dem Dual-Track-Verfahren (Spin-off/IPO) für die Kunststoff-Sparte Bayer MaterialScience und dem letztendlich durchgeführten Börsengang der Covestro AG
  • Bank of America Merrill Lynch im Zusammenhang mit der Restrukturierung des europäischen Geschäfts
  •  

  • seit 2011 Partner, Linklaters
  • 2008 - 2011 Counsel, Linklaters
  • 2005 - 2008 Managing Associate, Linklaters
  • 2001 - 2005 Associate, Linklaters

  • 2005 Zulassung als deutscher Rechtsanwalt
  • 2001 Zulassung als europäischer Rechtsanwalt
  • 2000 Zulassung als Barrister (britischer Rechtsanwalt)
  • 1998 - 1999 Universität Marburg LL.M.
  • 1994 - 1998 Universität Kent, UK, Bachelor im englischen und deutschen Recht, LL.B.

Englisch, Deutsch, Schwedisch

Internationales Handbuch für Arbeitsverträge, Deutschland (Kluwer Verlag)

Diverse Veröffentlichungen zum deutschen und europäischen Recht im Journal „Employment Lawyer“ und „Eurowatch“