Skip to main content

Linklaters berät Bankenkonsortium bei der erfolgreichen Platzierung von 5,5 Millionen Aktien und einer Wandelanleihe in Höhe von CHF 350 Millionen der Dufry AG

Linklaters hat das Bankenkonsortium bei der erfolgreichen Platzierung von 5.000.000 neuen Aktien, die 9,9 % des gegenwärtig ausgegebenen Aktienkapitals entsprechen, und 500.000 eigenen Aktien des Schweizer Duty-free-Shop-Betreibers Dufry im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens sowie bei der Platzierung einer Wandelanleihe in Höhe von CHF 350 Millionen beraten.

Das Bankenkonsortium besteht aus UBS, BNP Paribas, Credit Suisse und Goldman Sachs als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, BofA Securities und HSBC als Joint Bookrunners sowie ING, Raiffeisen International und Unicredit, die als Co-Lead Manager fungieren.

Die Dufry AG mit Sitz in Basel ist ein börsennotierter Reise-Detailhändler. Das Unternehmen betreibt weltweit in über 60 Ländern und an 400 Standorten rund 2.200 Duty-free- und Duty-paid-Geschäfte an Flughäfen, auf Kreuzfahrtschiffen, in Häfen und anderen touristischen Standorten.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Marco Georg Carbonare (Corporate/Capital Markets) und Peter Waltz (Capital Markets, beide Frankfurt). Weitere Teammitglieder sind Dr. Alexander Schlee (Capital Markets, Frankfurt), Alexander Harmse (Capital Markets, Amsterdam), Kevin Roy (Capital Markets, Berlin), Fran Albers-Schönberg (Capital Markets, Frankfurt), Tosan Kraneis (Capital Markets, Frankfurt), Joost Rompen (Tax, Amsterdam) und Tom van Steenbrugge (Capital Markets, Amsterdam).

Ansprechpartner