Skip to main content

Linklaters berät Freudenberg SE bei einer 500 Millionen Euro Kreditlinie

Freudenberg SE hat vorzeitig eine neue syndizierte Kreditlinie in Höhe von 500 Millionen Euro abgeschlossen, die an eine Gruppe von Hausbanken syndiziert wurde. Die Kreditlinie stieß während der Syndizierung auf großes Interesse und war deutlich überzeichnet. Im Rahmen der Transaktion wurde Freudenberg SE rechtlich von Linklaters beraten.

Freudenberg SE ist ein globales Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Weinheim. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2019 mit rund 50.000 Mitarbeitern in rund 60 Ländern einem Umsatz von mehr als 9,4 Milliarden Euro.

Für Linklaters waren Dr. Urs Lewens und Moritz Hechenrieder (beide Banking, Frankfurt) tätig.