Skip to main content

Linklaters berät HSBC bei Anteilskauf der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

Linklaters hat HSBC bei dem Erwerb von Aktien in Höhe von ca. 18,66 % an der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) beraten. Darüber hinaus wird die Durchführung eines Squeeze-outs beabsichtigt.
Nach Vollzug der Transaktion wird die HSBC Germany Holdings GmbH Aktien in Höhe von ca. 99,33 % des Grundkapitals der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG halten.

Linklaters berät unter Federführung von Staffan Illert (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf), Aedamar Comiskey (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, London), Sebastian Klingen (Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf) und Dr. Andreas Dehio (Partner, Bankaufsichtsrecht, Frankfurt). Weitere Teammitglieder sind Prof. Dr. Sebastian Benz (Partner, Steuerrecht, Düsseldorf), Dr. Julian Böhmer (Managing Associate, Steuerrecht, Düsseldorf), Ulli Janssen (Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt), Nikolaus Becker (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf), Christian Ahlborn (Partner, Kartellrecht, London) und Dr. Ingo Klauß (Counsel, Kartellrecht, Düsseldorf) und Pascal Mildahn (Associate, Bankaufsichtsrecht, Frankfurt).

Ansprechpartner