Skip to main content

Linklaters berät QIAGEN im Zusammenhang mit einer ESG-linked 400 Mio. Euro Kreditlinie

QIAGEN N.V. hat vorzeitig eine neue syndizierte Kreditlinie in Höhe von 400 Millionen Euro mit Nachhaltigkeitskomponente (ESG-linked) abgeschlossen, welche an eine Gruppe von Hausbanken syndiziert wurde. Durch die Koppelung der Kreditmarge an ein ESG-Rating setzt sich QIAGEN finanzielle Anreize für eine nachhaltige Unternehmensstrategie.

QIAGEN ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 30. September 2020 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 5.300 Mitarbeiter an über 35 Standorten.

Linklaters hat QIAGEN erstmals bei einer Kreditfinanzierung rechtlich beraten.

Für Linklaters waren Dr. Neil George Weiand (Partner) und Dr. Urs Lewens (Counsel) tätig. Weitere Teammitglieder waren Mees Roelofs (Partner, Amsterdam), Mark Warren (Managing Associate, Amsterdam), Moritz Hechenrieder (Associate, Frankfurt) und Jim Koek (Associate, Amsterdam) (alle Banking).