Skip to main content

Covid-19: Crisis Management

Für den Fall der Betroffenheit durch Covid-19 sollte jedes Unternehmen sicherstellen, dass es über einen Krisenplan verfügt, der sich mit den folgenden Punkten befasst, und dass Mitarbeiter in Schlüsselpositionen und das Management mit diesem vertraut sind:

  • Wer ist befugt, im Ernstfall Entscheidungen zu treffen?
  • Was ist passiert und wie kann das Unternehmen die Fakten (drohende Vertragsstrafen, Umgang mit den Arbeitnehmern, etc.) zeitnah erfassen?
  • Was sind die unmittelbaren Prioritäten des Unternehmens?
  • Welche Schritte sind zu unternehmen, um die Auswirkungen auf das Unternehmen einzudämmen?
  • Wer sind die wichtigsten internen und externen Stakeholder, mit denen Sie kommunizieren müssen?
  • Welche Kommunikationsstrategie ist zu verfolgen, um die Stakeholder zügig und angemessen zu informieren?
  • Welche Fachkompetenz und Beratung sind zur Bewältigung der Krise erforderlich?

Weitergehende Informationen können Sie dieser Grafik entnehmen:

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken. 


 

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Linklaters Team für Crisis Management gerne zur Verfügung.

ANSPRECHPARTNER

COVID-19 TASK-FORCE

 

Dr. Andreas Dehio, Partner, Aufsichtsrecht
> E-Mail

Dr. Kurt Dittrich, Partner, Kapitalmarktrecht
> E-Mail

Dr. Jan Endler, Partner, Öffentliches Recht / Beihilfen
> E-Mail

Dr. Timon Grau, Partner, Arbeitsrecht
> E-Mail

Dr. Carsten Grave, Partner, Kartellrecht
> E-Mail

Dr. Tim Johannsen-Roth, Partner, Corporate / M&A
> E-Mail

Dr. Jochen Laufersweiler, Partner, Corporate / M&A
> E-Mail

Oliver Rosenberg, Partner, Steuerrecht
> E-Mail

Dr. Sven Schelo, Partner, Restrukturierung
> E-Mail

Kirstin Schwedt, Partnerin, Dispute Resolution
> E-Mail

Prof. Dr. Daniela Seeliger, Partnerin, Kartellrecht
> E-Mail

Andreas Steck, Partner, Aufsichtsrecht
> E-Mail

Dr. Sabine Vorwerk, Partnerin, Restrukturierung
> E-Mail

Ulrich Wolff, Partner, Corporate / M&A
> E-Mail