Gesichter

Dr. Konrad Berger

Dr. Konrad Berger

Dr. Konrad Berger

Counsel

Rechtsanwalt

Technologie, Medien & Telekommunikation

München

Tel.: +49 89 41808 168
Fax: +49 89 41808 89 168

konrad.bergerlinklaters.com

Spezialisiert auf Outsourcing Verträge (IT und Business Process Outsourcing), Datenschutzrecht inkl. internationaler Datentransfers, IT-Transaktionen und -Projektverträge, Computer- und Softwarerecht, (internationales) Lizenzvertragsrecht, Internetrecht, E-Commerce, Telekommunikationsrecht sowie Vertriebsrecht und damit im Zusammenhang stehendes deutsches und europäisches Wettbewerbs- und Kartellrecht.

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Internationale Versicherungsgruppe bei gruppeninternen IT-Auslagerungen der deutschen Töchter innerhalb/außerhalb der EU
  • Internationale Banken- und Versicherungsgruppe bei der IT-Auslagerungsstrukturierung in Deutschland im Rahmen einer M&A Transaktion
  • Internationale Versicherungsgruppe bei IT-Auslagerungen in Deutschland im Rahmen gruppeninterner Umstrukturierungen
  • Weltweite Industrials Gruppe bei Transformationsproblemen im Rahmen eines gruppenweiten IT Outsourcings
  • Führende internationale Bankengruppe beim Erwerb der Investmentsparte einer ausländischen Bankengruppe und damit verbundenen carve-out und Serviceintegration
  • Große international tätige Bankengruppe beim Outsourcing von Wertpapierhandelsaktivitäten an einen Outsourcing Anbieter, einschließlich IT carve-out
  • Führende Professional Firms bei internationalen Outsourcing- und Datenschutzprojekten
  • Weltweit tätige Unternehmensgruppen bei meist internationalen Datenschutzprojekten (z.B. IGAs, BCRs und EU Model Clauses)
  • Weltweit führender Technologiekonzern im Zusammenhang mit seinen internationalen Forschungsprojekten
  • Einen europäischen Versorgungskonzern bei seinem konzernweiten GDPR Compliance Projekt
  • Ein globales Luftfahrtunternehmen bei seinem GDPR Compliance Projekt
  • Einen deutschen Rückversicherungskonzern bei seiner konzerninternen HR-Datenzentralisierung
  • Einen internationalen Telekommunikationsanbieter bei der Verlängerung eines Intra-Group-Agreements (IGA)
  • Einen internationalen Hersteller von Flugzugausstattung bei seinem „group model clause project“
  • Einen multinationalen deutschen Automobilkonzern bei seiner internationalen Direktmarketing-Kampagne
  • Strategien: Implementierung von Whistleblowing Hotlines, Überwachungskonzepte, konzernweite Zentralisierung von Datenbanken und andere Maßnahmen

Beruflicher Werdegang

  • seit 2009
    Counsel, Linklaters
  • 2003 - 2009
    Managing Associate, Linklaters
  • 2001 - 2002
    Associate, Linklaters
  • 2000 - 2001
    Associate, Oppenhoff & Rädler
  • 1999 - 2000
    Associate, Andersen Legal, Arthur Andersen, Paris

Ausbildung

  • seit 2000
    Universität Tübingen, Dr. jur.
  • 1997
    2. Juristisches Staatsexamen
  • 1995 - 1997
    Landgericht Stuttgart, Referendariat
  • 1995
    1. Juristisches Staatsexamen
  • 1990 - 1995
    Universität Freiburg, Studium Rechtswissenschaften

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)

Veröffentlichungen

Berger, Konrad, Changes to data protection law on the way, BNA International World Data Protection Report, April 2009, S. 6.

Berger, Konrad, Zur Anwendbarkeit der neuen Technologietransfer Gruppenfreistellungsverordnung auf Softwareverträge, in: K & R 2005, S. 15 ff.

Berger, Konrad, Der Application Service Provider und das neue Schuldrecht, in: CR 2002, S. 81 ff.