Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Wulf Kring

Wulf Kring

Managing Associate
Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 71003 525
Fax: +49 69 71003 89 525
Rechtsanwalt, Steuerberater
Steuerrecht

 

Spezialisiert auf die Strukturierung von nationalen und grenzüberschreitenden Mergers & Acquisitions, steuerbezogene Restrukturierungen von Unternehmen, Kapitalmarkttransaktionen sowie Strukturierung von Verrechnungspreisen mit Schwerpunkten im Bereich grunderwerbsteuerlicher Fragen und Optimierung der laufenden umsatzsteuerlichen Belastung

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • finanzierende Banken bei der Restrukturierung der Praktiker Gruppe
  • ein Bankenkonsortium bei der Bezugsrechtskapitalerhöhung der Infineon Technologies AG
  • bei dem Erwerb der Wittur Gruppe durch Triton Private Equity Funds
  • bei dem Erwerb der TxB Transaktionsbank durch die Deutsche WertpapierService Bank als Joint Representative
  • Morgan Stanley Bank AG als Underwriter bei dem Börsengang der SAF Holland S.A.
  • bei dem Erwerb der Montrada GmbH durch Equens
  • Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA (Deutsche Bank Gruppe) bei der Klage gegen die Entscheidung der Europäischen Kommission hinsichtlich der Nicht-Anwendbarkeit von § 8c Abs. 1 KStG (Sanierungsklausel)
  • eine japanische Unternehmensgruppe im Zusammenhang mit der geplanten öffentlichen Übernahme einer deutschen Aktiengesellschaft
  • nationale und internationale (inkl. schweizerische) Unternehmensgruppen bei der Reorganisation deutscher und europäischer Geschäftsbereiche
  • deutsche Tochtergesellschaften internationaler Unternehmensgruppen (mit japanischen/US-amerikanischen Muttergesellschaften) im Zusammenhang mit Inbound-Strukturen, Strukturierung von Verrechnungspreisen und deren Dokumentation sowie bei Betriebsprüfungen mit grenzüberschreitenden Sachverhalten
  • Internationale Investoren bei dem Erwerb von Immobilien in Deutschland (durch Share und Asset Deal) und bei gruppeninternen Umstrukturierungen und Betriebsprüfungen mit Auslandsbezug
  • eine internationale Unternehmensgruppe im Zusammenhang mit einem Antrag auf Abschluss eines multilateralen Vorabverständigungsverfahren (Advance Pricing Agreement) zwischen Japan, Deutschland und anderen Europäischen Jurisdiktionen
  • eine europäische Unternehmensgruppe bei der Implementierung einer europaweiten SE Holding Struktur
  • ein deutsches Familienunternehmen bei der Unternehmensumstrukturierung unter Beachtung der Beschränkungen aufgrund einer erfolgten Thesaurierungsbesteuerung gem. § 34a EStG

  • seit 2010 Managing Associate, Linklaters
  • 2006 - 2010 Associate, Linklaters

  • 2009 Steuerberater
  • 2006 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2004 - 2006 Oberlandesgericht Schleswig, Referendariat
  • 2004 1. Juristisches Staatsexamen
  • 1999 - 2004 Universität Kiel, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch , Englisch

„Erste Umsetzung von BEPS in nationales Recht“, in: Betriebs-Berater 4.2017 vom 23.1.2017, S. 151 (mit Prof. Dr. Jens Blumenberg)

 „Aktuelle Entwicklung im Bereich der ertragsteuerlichen Organschaft“, in Der Betrieb Nr. 21 vom 27.05.2016, S. 1225 (mit Dr. Michael Ehret)

BFH ermöglicht umsatzsteuerliche Organschaft zur Personengesellschaft (mit Dr. Marie-Louise Dietrich); in: Der Betrieb, Nr. 5 vom 05.02.2016

„Anmerkungen zu KStR-E 2015“, in Der Betrieb, Nr. 25 vom 19.6.2015, S. 1435-1436 (mit Prof. Dr. Jens Blumenberg)

Auslösen der Einbringungsgewinnbesteuerung nach einer Spaltung: Anwendung der Billigkeitsregelung (mit Clara Lienicke), in: Der Betrieb, Nr. 20 vom 15.05.2015 

Einlagenrückgewähr bei unterjährigen Zugängen zum Einlagekonto, in: DB Kurz kommentiert, 24/2013 (05.04.2013), M 8

BMF veröffentlicht Musterabkommen zu US-FATCA, Handelsblatt Steuerboard vom 09.08.2012

Einlagenrückgewähr bei unterjährigen Zugängen zum Einlagekonto, in: DB Kurz kommentiert, 32/2008 (12.08.2011), M 9

Europäisches Beihilferecht und Besteuerung (Hrsg., mit Prof. Dr. Jens Blumenberg), IFSt Schrift Nr. 473, Institut Finanzen und Steuern e.V., 21.07.2011