Skip to main content

Bankenkonsortium setzt bei Börsengang der neuen METRO auf Linklaters

Linklaters hat das Bankenkonsortium aus Bank of America Merrill Lynch und J.P. Morgan bei der Aufteilung der METRO GROUP in einen Großhandels- und Lebensmittelspezialisten (neue METRO) und ein auf Consumer Electronics fokussiertes Unternehmen (CECONOMY) und dem damit zusammenhängenden Börsengang der neuen METRO beraten. Die Aktien der neuen METRO notieren seit dem 13. Juli 2017 im Prime Standard des Regulierten Marktes der Frankfurter Börse sowie der Börse in Luxemburg.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Marco G. Carbonare (Corporate), Ulli Janssen (Corporate) und Dr. Alexander Schlee (Kapitalmarktrecht). Weitere Teammitglieder waren Peter Waltz (Kapitalmarktrecht), Dr. Achim Kirchfeld (Corporate), Dr. Michael Ehret (Tax), Daria Latysheva (Kapitalmarktrecht), Carsten Rauch (Corporate) und Charles Eypper (Corporate).