Dr. Julius Raapke

Dr. Julius Raapke

Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Julius Raapke ist spezialisiert auf die gesellschafts- und konzernrechtliche Beratung insbesondere großer börsennotierter Gesellschaften, auf Fragen des Kapitalmarktrechts und der Corporate Governance sowie auf Unternehmensrestrukturierungen und die gesellschaftsrechtliche Prozessführung.

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Volkswagen AG: laufende Beratung zu aktienrechtlichen (einschließlich aller Hauptversammlungen seit 2016) und kapitalmarktrechtlichen Fragen sowie Verteidigung der Gesellschaft in mehreren komplexen Klage- und Verwaltungsverfahren.
  • Porsche Automobil Holding SE: Beratung zu aktienrechtlichen (einschließlich aller Hauptversammlungen seit 2016) und kapitalmarktrechtlichen Fragen sowie Verteidigung der Gesellschaft in mehreren Verwaltungsverfahren.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG: laufende Beratung zu Fragen des Aktienrechts und der Corporate Compliance.
  • Deutsche Börse AG: Beratung zu aktien- und kapitalmarktrechtlichen Fragen und Verteidigung der Gesellschaft in Gerichts- und Verwaltungsverfahren.
  • Deutsche Bank AG: Beratung zu Fragen der Corporate Compliance.
  • AUDI AG: Laufende gesellschaftsrechtliche Beratung einschließlich der Vorbereitung und Durchführung der (virtuellen) Hauptversammlung im Zusammenhang mit der Durchführung des Squeeze-Out.
  • thyssenkrupp AG: Beratung in aktien- und kapitalmarktrechtlichen Fragen sowie Verteidigung der Gesellschaft in streitigen Verfahren.
  • verschiedene DAX 30-Unternehmen: Beratung zu laufenden aktien- und kapitalmarktrechtlichen Fragen.  

Beruflicher Werdegang

Dr. Julius Raapke arbeitet seit 2013 bei Linklaters und wurde 2017 zum Managing Associate ernannt. 

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Julius Raapke hat Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen studiert, wo er auch später promoviert hat. Zudem hat er einen Master of Laws (LL.M.) in Corporate and Commercial Law der London School of Economics and Political Science absolviert. 

Er spricht Deutsch und Englisch. 

Veröffentlichungen

Dr. Julius Raapke veröffentlicht regelmäßig Artikel in Fachzeitschriften. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u.a.:

  • „Rechtsentwicklungen im Aktienrecht 2020“ – in: Der Betrieb 2020, Beilage Nr. 5, 15 (zusammen mit Dr. Tim Johannsen-Roth und Dr. Arne Kießling)
  •  „Rechtsentwicklungen im Aktienrecht 2019“ – in: Der Betrieb 2019, Beilage Nr. 3, 16 (zusammen mit Dr. Tim Johannsen-Roth und Dr. Arne Kießling)
  • “Sicherheitsleistungsverpflichtung der Konzernmutter gemäß § 303 AktG bei der Beendigung von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen für (gegenwärtige und zukünftige) Verlustausgleichsansprüche von Konzernunternehmen gemäß § 302 AktG“ – in: NZG 2018, 681 (zusammen mit Dr. Andreas Zenner)
  • "Die Regulierung der Vergütung von Organmitgliedern und Angestellten im Aktien- und Kapitalmarktrecht", Dissertation, 2012
  • "Aktuelle Entwicklungen in der Corporate Governance von Versicherungsunternehmen", in: VersR 2012, S. 257 (zusammen mit Dr. Christoph Louven);
  • "Finanzmarktreform in den USA", in: RIW 2010, S. 746 (zusammen mit Prof. Dr. Gerald Spindler / Kathrin Brandt)