Unsere Energiepraxis

Unser integriertes Energieteam berät Energieunternehmen, Finanzinvestoren, Banken und staatliche Akteure im Energiesektor umfassend bei M&A-Transaktionen, Joint Ventures, Umstrukturierungen, Projektentwicklungen, Regulierung, Finanzierung und Konfliktlösung. Wir haben Erfahrung über alle Assetklassen hinweg: Offshore und Onshore Wind, Photovoltaik, Biomasse, Geothermie, Wasserkraft, Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke, Strom- und Gasnetze, Strom- und Gasspeicher, LNG, Förderung von Öl und Gas, e-mobility, Wasserstoff, etc.

Wir arbeiten nicht nur an deutschen, sondern regelmäßig auch an europäischen und weltweiten Projekten, zusammen mit Anwältinnen und Anwälten aller relevanten Fachbereiche und im engen Austausch mit unseren internationalen Büros in der globalen Sektorgruppe mit mehr als 230 Anwälten weltweit. Dies stellt sicher, dass wir jederzeit über Trends und Transkationen im Sektor informiert sind.

 

Unsere Expertise

Wir bringen Ihre Share Deals, Asset Deals, Swaps und Co. sicher ins Ziel – von der Due Diligence bis zum Vertragsschluss, im Bieterverfahren oder in direkten Verhandlungen, im In- und Ausland, mit staatlichen Vertragspartnern oder mit privaten Unternehmen. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • E.ON: Beratung bei dem umfassenden Tausch von Vermögenswerten zwischen E.ON und RWE, einschließlich dem verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out bei der innogy SE, sowie bei dem Verkauf des deutschen Heizstromkunden-Geschäfts an den Ökostromanbieter LichtBlick.
  • Konsortium bestehend aus Macquarie Infrastructure Real Assets und Allianz Capital Partners: Beratung bei dem geplanten Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an der EWE AG.
  • ENGIE: Beratung bei dem Verkauf seiner verbliebenen deutschen und niederländischen Kohlekraftwerke an die auf Energie spezialisierte US-Investmentgesellschaft Riverstone Holdings. 
  • First Sentier Investors: Beratung bei dem Erwerb einer 45,1%-Beteiligung an dem börsennotierten Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG von EnBW AG und RheinEnergie AG.
  • Glennmont Partners: Erwerb eines Anteils von 25% am Offshore-Windpark Gode Wind 1.
  • Allianz Global Investors: Beratung bei dem Erwerb eines Portfolios von Onshore-Windparks in Frankreich sowie eines Portfolios von Onshore-Windparks in Deutschland.
 

Neben der klassischen M&A-Beratung beraten wir Sie zudem bei der Strukturierung und Planung von Zusammenschlüssen und der Gründung von Gemeinschaftsunternehmen mit strategischen Partnern.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • LetterOne: Beratung bei dem Zusammenschluss des Öl- und Gasgeschäfts von LetterOne und BASF zum größten unabhängigen europäischen Öl- und Gasförderunternehmens.
  • Fluxys: Beratung bei der Beteiligung an einer Bruchteilsgemeinschaft zur Errichtung der EUGAL-Pipeline zum Transport von Gas von der Ostsee an die tschechische Grenze.
  • Stadtwerke München und Bayerngas: Beratung bei der strategischen Partnerschaft mit dem britischen Energieversorger- und Dienstleistungsunternehmen Centrica plc. über die Zusammenführung ihres jeweiligen Erdöl- und Erdgasfördergeschäfts in Dänemark, den Niederlanden, Norwegen sowie Großbritannien zu einem fünf größten europäischen Explorations- und Produktionsunternehmen.
  • National Grid: Beratung bei dem geplanten Joint Venture mit der TenneT NV und Finanzinvestoren zum Bau von bis zu sechs Offshore-Leitungen zur Anbindung von Offshore-Windparks in der Nordsee.
 

Der deutsche und internationale Energiemarkt befindet sich im stetigen Wandel. Wir helfen Ihnen, dass sich Ihr Unternehmen erfolgreich den Anforderungen der Energiewende stellen kann.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • E.ON: Beratung bei der konzerninternen Umstrukturierung und Abspaltung der Uniper SE.
  • LetterOne: Beratung bei der Umstrukturierung ihrer deutschen Holding- und Beteiligungsstruktur nach Einbringung der DEA Deutsche Erdoel AG in ein Gemeinschaftsunternehmen mit der BASF-Tochter Wintershall.
  • ENGIE: Beratung bei der Restrukturierung einer Stadtwerksbeteiligung einschließlich Beteiligung an Erzeugungsanlagen.
  • Ein kommunales Konsortium: Strukturberatung bei der Veräußerung von Anteilen an einem großen deutschen Energieversorger sowie Beratung bei der Neuorganisation der Gesellschafterstruktur des Energieversorgers.
 

Wir gestalten und verhandeln komplexe Verträge, sei es im Anlagebau oder für Energie- und Medienlieferungen. Dabei stehen neben der rechtlichen Gestaltung auch die Risikoanalyse und kommerzielle Lastenverteilung im Fokus, um immer das optimale Ergebnis für Sie zu erzielen. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Sumitomo Electric Industries: Beratung bei den Vergabeverfahren für die Verträge zur Errichtung der Kabeltrassen für Corridor A, DolWin5, DolWin6, SuedLink und SuedOstLink.
  • Siemens Project Ventures: Beratung bei dem Joint Venture mit STEAG zur Errichtung des Gas- und Dampfkraftwerks Herne 6, dem zukünftig zentralen Kraftwerk zur Versorgung der Fernwärmeschiene Ruhr.
  • Ocean Breeze: Beratung bei der Errichtung und dem Betrieb des ersten kommerziellen Offshore-Windparks in Deutschland.
  • Enel Green Power: Beratung bei dem Erwerb und gemeinsamer Entwicklung von 24 Photovoltaik-Projekten (219 MW) in Sachsen-Anhalt und Brandenburg von SecurEnergy.
  • ENGIE: Beratung bei der Entwicklung und Gründung des Joint Ventures für die Errichtung des Kohlekraftwerks Wilhelmshaven einschließlich der Projektverträge.
  • NRG Energy: Beratung bei der Entwicklung, den Projektverträgen und bei dem Verkauf der Saale Energie GmbH mit einer Kraftwerksscheibe von 400 MW an dem 900 MW Braunkohlekraftwerk in Schkopau.
  • RWE Innogy und andere Projektentwickler: Beratung zu Liefer- und Wartungsverträgen für Offshore-Windturbinen, u. a. mit Siemens und Senvion sowie sonstigen Projektverträgen (FIDIC).
 

Erneuerbare Energien werden die Energie der Zukunft liefern. Der gesamte Erzeugungspark wird auf dezentrale Anlagen umgestellt. Wir beraten seit vielen Jahren zu Projekten aller erneuerbaren Energien, von Wind über Photovoltaik bis zu Geothermie. Inhaltlich betreuen wir die Entwicklung, den Erwerb und die Finanzierung von Projekten. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Glennmont Partners: Erwerb eines Anteils von 25% am Offshore-Windpark Gode Wind 1.
  • Diverse Bieter: Beratung bei dem geplanten Erwerb von Beteiligungen an den Offshore-Windparks Wikinger, Merkur, Borkum West II Phase 2, Deutsche Bucht, Nordergründe und Borssele 3/4 (NL).
  • Allianz Global Investors: Beratung bei dem Erwerb von Portfolios von Onshore-Windparks in Frankreich und Deutschland.
  • Enel Green Power: Beratung bei dem Erwerb und gemeinsamer Entwicklung von 24 Photovoltaik-Projekten (219 MW) in Sachsen-Anhalt und Brandenburg von SecurEnergy.
  • Q-Cells: Beratung bei der Entwicklung, dem Verkauf und teilweise auch der Finanzierung einiger der größten Solarparks in Europa.
  • Ein Energieunternehmen: Erwerb und Verkauf eines Geothermieprojekts in Südbayern.

Die ständigen Anpassungen des regulatorischen Rahmens halten oft nicht Schritt mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Wir erkennen Theorie und Praxis der Regulierung und helfen Ihnen, Projekte rechtssicher zu gestalten und mit − oder gegenüber − Behörden umzusetzen. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • 50Hertz, ENGIE und Gazprom: Laufende Beratung zu Fragen der Regulierung.
  • Polish Electricity Association (PKEE): Beratung in Verbindung mit der Anwendung des Grundsatzes des Schutzes berechtigter Interessen und erworbener Rechte nach materiellem Europarecht auf den polnischen Kapazitätsmechanismus vor dem Hintergrund des Entwurfs der neuen Verordnung über den Elektrizitätsbinnenmarkt.
  • Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA): Beratung bei den energieregulatorischen Aspekten des Verkaufs der des Fernleitungsnetzbetreibers Thyssengas an DIF Infrastructure und EDF Invest.
  • Bundesnetzagentur: Beratung bei der Erstellung eines Gutachtens über die Bewertung der Geschäftsaktivitäten der Care-Energy-Unternehmensgruppe sowie mögliche Befugnisse der BNetzA zur Untersagung der Geschäftstätigkeit von Gesellschaften dieser Unternehmensgruppe. 
  • Infrastrukturfonds: Beratung über die Auswirkungen der Unbundlingregeln unter dem Dritten Binnenmarktpaket zur Entflechtung von Erzeugungsaktiviäten von Übertragungsnetzen vor der Europäischen Kommission.
  • Allianz Capital Partners und Borealis Infrastructure: Beratung zu den bezogenen Aspekten des Dritten Binnenmarktpakets im Zusammenhang mit dem Erwerb des tschechischen Gasnetzbetreibers NET4GAS, s.r.o. von RWE.
 

Wir beraten im Bereich des Energiehandels sowie des Aufbaus von Handelsaktivitäten in Deutschland. Unser Beratungsspektrum reicht von der Beratung zu standardisierten Rahmenverträgen (z. B. EFET General Agreement, ISDA Master Agreement), über die Erstellung und Beratung individueller Handels- bzw. Lieferverträge (Strom, Gas, Kohle und CO₂-Zertifikate) bis hin zu Fragen des Netzzugangs und der physischen Abwicklung von Verträgen. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Ein internationales Chemieunternehmen: Beratung bei der Analyse der bestehenden Befreiung von der EEG-Umlage auf aus einem kombinierten Gas-Kohle-Biomasse-Kraftwerk erzeugtem Strom und Strukturierung vertraglicher Lieferbeziehungen.
  • Ein kontinentaleuropäischer Versorger: Beratung bei der Verhandlung eines Vertragsportfolios von EFET General Agreements (Power) mit über 30 Vertragspartnern.
  • Ein britischer Versorger: Beratung bei der Verhandlung eines Vertragsportfolios (EFET General Agreement (Gas)) mit kontinentaleuropäischen Handelshäusern und Versorgern.
 

Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle in einer zunehmend dezentralen und digitalen Energiewelt. Neben umfassenden juristischen Kenntnissen bieten unter wir aktuelle Branchenexpertise unter anderen in den Bereichen Smart Metering, Aggregation (virtuelle Kraftwerke), Energiedienstleistungen, E-Mobility und Energiespeicherung.

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Main Incubator der Commerzbank: Beratung bei einer auf Blockchain basierten Zahlungslösung für Maschine-zu-Maschine-Zahlungen (M2M) im Bereich der Elektromobilität.
  • Ein führender Messstellenbetreiber: Beratung bei der Umsetzung der Regelungen zu intelligenten Messsystemen.
  • innogy: Beratung bei der Ausgründung von Fresh Energy, einem innovativen Elektrizitätsversorger.
  • Ein Energieversorgungsunternehmen: Rechtliche Beratung und Vertragsgestaltung zu einem neuen Geschäftsmodell mit Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.
  • Engie New Business: Beratung bei dem Erwerb von tiko Energy Solutions AG, einem führenden Betreiber von Smart Grids.
  • Enel: Beratung zum Regulierungsrahmen für Energiespeichersysteme.
 

Wir beraten zu allen Arten von Finanzierungen frühzeitig, gleich ob Projekt- und Akquisitionsfinanzierung, Anleihen oder andere innovative Finanzierungsmodelle. 

Ausgewählte Referenzmandate:
  • wpd: Beratung bei der Due Diligence und der € 2,7 Mrd. Finanzierung für den Offshore Windpark Yunlin, einem der ersten und größten Offshore-Windparks in Taiwan.
  • Ein Konsortium von Kreditgebern: Beratung bei der € 1,3 Mrd. Refinanzierung einer luxemburgischen Gesellschaft zur Erzeugung erneuerbarer Energien mit Onshore-Windparks in Belgien, Frankreich, Deutschland, Portugal, Spanien und Großbritannien.
  • Macquarie: Beratung bei dem Erwerb, der Finanzierung und dem anschließenden Verkauf der Onshore-Windparks Bippen und Holleben von wpd.
  • Banken: Beratung bei der Finanzierung von Offshore-Windparks (z. B. Baltic I, Global Tech I, Trianel Offshore-Windpark Borkum I) und zahlreichen Onshore-Windparks, Solarparks und Geothermieanlagen.
  • Entwickler und Investoren: Beratung bei der Finanzierung der Offshore-Windparks Nordsee One und Butendiek.
  • Investoren und Banken: Beratung bei der Finanzierung von EBS- und Kernkraftwerken.
 

Wir lösen Konflikte, ob in Prozessen vor staatlichen Gerichten, in Schiedsverfahren oder in Mediationsverfahren. Wir vertreten Ihre Interessen gegenüber Regulierungsbehörden und beraten in der Konfliktlösung bei Großprojekten.

Weiter zu Energierechtliche Streitigkeiten >

Ausgewählte Referenzmandate:
  • Betreiber von Erdgasspeichern und Kraftwerken sowie Energielieferanten: Vertretung in Verfahren vor staatlichen und Schiedsgerichten zu Preisanpassungsverlangen von Kunden.
  • Ein führender Energieversorger: Beratung bei Auseinandersetzungen mit Lieferanten und Joint Venture-Partnern bei der Errichtung eines Steinkohlekraftwerks.
  • Uniper: Beratung und Vertretung im Rechtsstreit gegen RWE betreffend die Wirksamkeit von zwei langfristigen Verträgen über Energieerzeugungskapazitäten aus dem neuen Kohlekraftwerk „Datteln 4“.
 
Linklaters beeindruckt mit konstant großvolumigem Transaktionsgeschäft, insbesondere im Öl- und Gassektor sowie für Mandanten aus dem Kohlesektor. Darüber hinaus verfügt das Team über langjährige Erfahrung im Bereich der Erneuerbaren Energien.
Legal 500 Deutschland 2020, Branchenfokus Energie
Sought-after international practice with a strong track record of leading high-volume energy transactions. Frequently mandated on large multi-jurisdictional M&A transactions, divestments and financings, capably conducting deals out of its German offices.
Chambers Europe 2020, Energy: Germany

Weiterleitende Links