Dr. Bolko Ehlgen

Dr. Bolko Ehlgen

Partner, Gewerblicher Rechtsschutz, Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Bolko Ehlgen ist spezialisiert auf Prozessführung im gewerblichen Rechtsschutz, sowohl bei der Durchsetzung von Schutzrechten als auch bei der Verteidigung gegen Verletzungsvorwürfe. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf Patent- und Gebrauchsmusterstreitigkeiten und anderen Verfahren mit technischem Einschlag. Er verfügt über besondere Erfahrungen im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Streitigkeiten.

Bolko Ehlgen ist regelmäßig in internationale Patentstreitigkeiten eingebunden und berät Mandanten bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer globalen Durchsetzungs- bzw. Verteidigungsstrategien, sowie bei der Koordination der jeweiligen Verfahren. Er vertritt insbesondere Mandanten aus den Sektoren Healthcare und Pharma, Elektronik, Telekommunikation, Chemie und Maschinenbau. Er ist ebenfalls tätig im Design-, Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht.

Bolko Ehlgen wurde 2021 mit dem Rising Stars Award Europe von IFLR in der Kategorie Patente ausgezeichnet und wird von der WirtschaftsWoche zu den renommiertesten Rechtsanwälten im Bereich Patentrecht gezählt (2019).

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Ein weltweit führender LED-Hersteller: Vertretung bei der erfolgreichen Durchsetzung eines zentralen Patentportfolios gegen Wettbewerber in einem grenzüberschreitenden Patentstreit (USA, Deutschland, UK, Frankreich, Italien, Korea, China) und erfolgreiche Verteidigung gegen Verletzungsvorwürfe.
  • Ein global tätiger Pharmahersteller: Vertretung in einem Patentverletzungsverfahren um neuartige HIV-Medikamente in Deutschland als Teil einer globalen Streitigkeit gegen einen zentralen Wettbewerber.
  • Joint-Venture von führenden Pharmaunternehmen: Vertretung in einem grenzüberschreitenden Patentstreit in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland im Bereich monoklonale Antikörper.
  • Ein international führender Pharmahersteller: Vertretung bei der Durchsetzung von Patenten, welche ein Medikament zur Behandlung einer seltenen Erkrankung schützen.
  • Ein international tätiges Unternehmen im Bereich Sicherheitstechnik: Vertretung in einem Patentverletzungsverfahren um Technologie für Sicherheitsmerkmale für Ausweisdokumente.
  • Ein weltweit tätiger Zulieferer in der Automobilindustrie: Vertretung in einem Patentverletzungsverfahren im Zusammenhang mit einem Bauteil für Einspritztechnologie sowie dem parallelen Nichtigkeitsverfahren bis vor dem Bundesgerichtshof.
  • Ein internationaler Hersteller von Kompressoren für Fahrzeuge: Vertretung in Verletzungs- und Nichtigkeitsverfahren in einer grenzüberschreitenden Streitigkeit mit einem Wettbewerber.
  • Ein globaler Medizinproduktehersteller: Vertretung in einer Vielzahl von einstweiligen Verfügungsverfahren und Beschlagnahmeverfahren zu Patenten im Bereich Katheter-Technologie und chirurgische Instrumente.
  • Ein weltweit führender Zulieferer in der Automobilindustrie: Beratung zu allen Fragen zu gewerblichen Schutzrechten und lizenzrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit einem großen Joint-Venture in der Automobilzuliefererbranche.

Beruflicher Werdegang

Dr. Bolko Ehlgen arbeitet seit 2015 bei Linklaters und wurde 2021 zum Partner ernannt. Er war zuvor in einer anderen internationalen Sozietät im Bereich Patentrecht tätig.

 

Er ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR), der Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP) und der Licensing Executives Society (LES).

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Bolko Ehlgen hat Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg und der Universität zu Köln studiert, wo er später zu dem Thema „Probabilistische Proportionalhaftung und Haftung für den Verlust von Chancen“ promoviert wurde. Zudem hat er einen Master of Laws (LL.M.) an der University of Pennsylvania (USA) erworben.

 

Er ist neben seiner Zulassung als Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland auch im Staat New York (USA) als Attorney-at-Law zugelassen.

 

Er spricht Deutsch und Englisch.

Veröffentlichungen

Dr. Bolko Ehlgen veröffentlicht regelmäßig Artikel in deutschen und englischsprachigen Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u.a.:

  • Unterlassungsanspruch wegen drohender Beeinträchtigung der Rechtsausübung – Anti-Suit Injunction – Anmerkung zu Urteil des OLG München v. 12.12.2019 - 6 U 5042/19, in: GRUR 2020, S. 379 - 384. 
  • Zum Umfang der Erschöpfung bei System- und Verfahrensansprüchen, in: Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, 3/2016, S. 104-111 (gemeinsam mit Julia Schönbohm).
  • German Federal Court of Justice hands down important FRAND judgment (Sisvel v Haier), in: Intellectual Property Magazine 09/2020, S. 52-53.
  • Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 2.12.2014 – X ZB 1/13, BeckRS 2014, 23726, in: GRUR-Prax 2015, 35.
  • Wenn Nichtstun nicht genug ist, in: Intellectual Property Magazin 6/2018,
    S. 20-22.
  • The Office giveth and the Office taketh away – US Supreme Court rejects constitutional challenge to inter partes review process, in: Intellectual Property Magazin 3/2018, S. 3-6.

Veranstaltungen/Vorträge

Dr. Bolko Ehlgen trägt zudem regelmäßig auf Konferenzen und Seminaren zu patentrechtlichen Themen vor.

  • Seminar des Center for International Intellectual Property Studies (CEIPI) der Universität Strasbourg „Standard Essential Patent and Fair, Reasonable and Non-Discriminatory (FRAND) Licensing: The interplay between IP, competition and contract law“ – Vortrag zum Thema der deutschen Rechtsprechung in FRAND-Fällen, 25. März 2021
  • Managing IP International Patent Forum 2020 – Vortrag zum Thema „Case law updates and remedies for patent owners in key jurisdictions’“ insb. zum Stand der Patentrechtsreform in Deutschland und der Berücksichtigung von Verhältnismäßigkeitserwägungen für den patentrechtlichen Unterlassungsanspruch, 4. März 2020