Christopher Bremme

Christopher Bremme

Of Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A/ Investitionskontrolle, Berlin

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Überblick

Christopher Bremme verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von Energieunternehmen und Finanzinvestoren bei M&A-Transaktionen, Joint Ventures, Energieprojekten, Privatisierungen und Schiedsverfahren einschließlich der damit verbundenen regulatorischen Fragen im Energiesektor.

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • L1 Energy: Beratung bei dem € 21 Mrd. Zusammenschluss der DEA Deutsche Erdoel und Wintershall Holding GmbH, dem größten unabhängigen Öl- und Gasförderunternehmen in Europa, dem Erwerb von RWE Dea.
  • First State Investments: Beratung bei dem Erwerb einer 45,8%-Beteiligung an dem börsennotierten Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG von EnBW und RheinEnergie AG.
  • Engie: Beratung bei dem Verkauf seiner deutschen und niederländischen Kohlekraftwerke an die auf Energie spezialisierte US-Investmentgesellschaft Riverstone Holdings.
  • Stadtwerke München, Mehrheitsgesellschafter von Bayerngas Norge, und Bayerngas: Beratung bei ihrem 31%-69%igen Joint Venture mit Centrica, um die Öl- und Gasexplorations- und -fördergeschäfte von Bayerngas Norge und Centrica in Dänemark, den Niederlanden, Norwegen und Großbritannien zusammenzulegen.
  • ein Konsortium bestehend aus Macquarie Infrastructure Real Assets und Allianz Capital Partners: Beratung bei dem geplanten Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an dem fünftgrößten deutschen Energieversorger EWE AG.
  • Macquarie: Beratung bei dem geplanten Erwerb von 49% am österreichischen Gastransportnetzbetreiber Gas Connect Austria von der österreichischen Öl- und Gasgesellschaft OMV, dem Verkauf ihrer 100%igen Beteiligung an Thyssengas GmbH, einem Betreiber eines deutschen Gasfernleitungsnetzes, im Auktionsverfahren an ein Konsortium der Infrastrukturfondsgesellschaft DIF Infrastructure und EDF Invest.
  • ein von Macquarie geführtes Konsortium: Beratung bei dem Erwerb des Gasfernleitungsnetzbetreibers Open Grid Europe (OGE).
  • NRG Energy, Inc.: Beratung bei dem Verkauf einer Kraftwerksscheibe von 400 MW an dem Braunkohlekraftwerk Schkopau in Sachsen-Anhalt mit einer Gesamtkapazität von 900 MW an den tschechischen Finanzinvestor Energetický a průmyslový holding, a.s. 

Beruflicher Werdegang

Christopher Bremme war ab 1992 bei der Vorgängerkanzlei Oppenhoff & Rädler tätig. Seit 1996 arbeitet er bei Linklaters und wurde 2014 zum Of Counsel ernannt.    

Ausbildung und Qualifikationen

Christopher Bremme hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg und Mannheim studiert. Zudem hat er den Master of Laws (LL.M.) der George Washington University in Washington D.C. absolviert.

Er spricht Deutsch und Englisch.