Prof. Dr. Jens Blumenberg

Prof. Dr. Jens Blumenberg

Partner, Steuerrecht, Hamburg/Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Prof. Dr. Jens Blumenberg ist einer der führenden Berater auf dem Gebiet des deutschen Steuerrechts (Chambers Global, Juve, Legal 500, Who's Who Legal). Seine Beratungsschwerpunkte sind das internationale und europäisches Steuerrecht, die Beratung von Unternehmen im Zusammenhang mit steuerrechtlichen Compliance-Verstößen, steuerorientierte Umstrukturierungen und Verrechnungspreisfragen. Er lehrt als Honorarprofessor an der Georg-August-Universität Göttingen.

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • diverse Banken, Finanz- und Industrieunternehmen: Beratung im Rahmen von Betriebsprüfungen und steuerrechtlichen Compliance-Fragen.

  • Beratung im BFH-Revisionsverfahren zum Verhältnis von § 42 AO und spezialgesetzlichen Missbrauchsregelungen.

  • Beratung im EuGH-Beihilfeverfahren zur Sanierungsklausel.

  • diverse internationale Unternehmensgruppen und Unternehmen des deutschen Mittelstandes: Beratung u.a. im Zusammenhang mit der Errichtung von Europäischen Gesellschaften, im Bereich der Grunderwerbsteuer und der Erbschaftsteuer, der Strukturierung, der Dokumentation und Verteidigung von Verrechnungspreissystemen sowie der Betriebsstätten-Gewinnabgrenzung und dem Abschluss von Advance Pricing Agreements, Verständigungs- und Schiedsverfahren.

Beruflicher Werdegang

Prof. Dr. Jens Blumenberg arbeitet seit 1991 als Steuerberater bei der Vorgängerkanzlei Oppenhoff & Rädler. Im Jahr 2001 wurde er bei Linklaters zum Partner ernannt. Zudem lehrt er seit 2005 als Honorarprofessor am Institut für deutsche und internationale Besteuerung der Georg-August-Universität Göttingen. 

Er ist Mitglied des Arbeitskreises Steuern der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V., im Tax Committee der American Chamber of Commerce in Germany, des Kuratoriums des Ottmar Bühler-Förderpreises, des Fachinstituts der Steuerberater e.V., der IFA Deutschland und Mitglied des Beirats der IFA Rhein-Main.

 

Ausbildung und Qualifikationen

Prof. Dr. Jens Blumenberg hat Betriebswissenschaftslehre an der Universität Hamburg studiert, wo er auch später am Institut für Ausländisches und Internationales Finanz- und Steuerrecht promoviert hat. Seit 1994 ist er als Steuerberater zugelassen.

Er spricht Deutsch und Englisch.

Veröffentlichungen

Prof. Dr. Jens Blumenberg veröffentlicht regelmäßig Artikel in deutschen Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen
sind u. a.:

  • Steuervergünstigungen als staatliche Beihilfen i. S. des europäischen Gemeinschaftsrechts", in Steuerplanung und Compliance 2020, NWB Verlag, S. 1 ff- S. 195.
  • Unklare Rechtslage, in: DATEV magazin 04/2020 (mit Christian Hundeshagen)
  • Viele offene Fragen, in: DATEV magazin 02/2020 (mit Christian Hundeshagen)
  • Umsetzung der ATAD – Hinzurechnungsbesteuerung, in: Steuerberater-Jahrbuch 2018/2019, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2019, S. 509 ff. (mit Ingo van Lishaut)
  • „Tax Compliance Management im Fokus der Besteuerungspraxis – eine Bestandsaufnahme“, in: Festschrift für Reinhard Marsch-Barner zum 75. Geburtstag, Verlag C.H. Beck, München, S.67
  • § 7 Besteuerung der ausländischen Aktivität, A: Beteiligung an ausländischen Kapitalgesellschaften, zusammen mit Christian Hundeshagen, in: Wolfgang Kessler/Michael Kröner/Stefan Köhler, Konzernsteuerrecht, National - International, München (Beck Verlag), 3. Auflage 2018, S. 732-803
  • „Neues zu Betriebsstätten“ und „Quellensteuern bei grenzüberschreitender Überlassung von Software und Datenbanken -Praxisprobleme des BMF-Schreibens v. 27.10.2017“ in Aktuelle Brennpunkte des Internationalen Steuerrechts, in: Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2018/2019, nwb Verlag, S. 416 ff., S. 448 ff.
  • Korrespondenzregeln im deutschen Internationalen Steuerrecht, in: Steuerberater-Jahrbuch 2017/2018, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2018, S. 453 ff. (mit Eva Oertel)
  • „Erweiterung des Betriebsstättenbegriffs, neues DBA mit Australien als Role Model?" und „Dachmarken, Rückhalt im Konzern, verwaltungsseitig „geschätzte" Werthaltigkeit" in Aktuelle Brennpunkte des Internationalen Steuerrechts, in: Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2017/2018, NWB Verlag, S. 418 ff., S. 449 ff.
Veranstaltungen

Prof. Dr. Jens Blumenberg ist regelmäßiger Referent auf Konferenzen und Seminaren zu Themen des nationalen und internationalen Steuerrechts.

Veranstaltungen (Auszug):

  • 72. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 2021, Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., 10. – 12. Mai 2021, Wiesbaden (Vortragsthema:  Aktuelle Brennpunkte des Internationalen Steuerrechts), 
  • 72. Fachkongress der Steuerberater, 03. - 04. November 2020, Köln (Vortragsthema: Internationales Steuerrecht)
  • 70. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 2019, Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., 27. – 29. Mai 2019, Wiesbaden (Vortragsthema:  Aktuelle Brennpunkte des Internationalen Steuerrechts), 
  • BB-Fachkonferenz "Krisenmanagement im Unternehmen", 12. November 2019, Frankfurt