MARTINA FARKAS

Martina Farkas

Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Hamburg

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Martina Farkas ist spezialisiert auf die Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen und Finanzinvestoren in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Joint Ventures, Kooperationen und Restrukturierungen sowie im allgemeinen Gesellschaftsrecht.

Des Weiteren gehört sie der deutschen sowie internationalen ESG Arbeitsgruppe von Linklaters an, in der ein fachbereichsübergreifendes Team die aktuellen Entwicklungen rund um ESG eng begleitet und Mandanten hierzu umfassend berät.

Das Handelsblatt listet sie in seinem Best Lawyers Ranking (2021) als „Anwalt der Zukunft“ im Bereich Gesellschaftsrecht. 

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Cosco Shipping Ports Limited: Beratung im Zusammenhang mit dem Erwerb einer strategischen Minderheitsbeteiligung an der HHLA Container Tollerort GmbH (CTT), einer 100%igen Tochter der HHLA.
  • Zeppelin: Beratung bei der Übernahme des Vertriebs von Caterpillar Produkten in Schweden, Dänemark und Grönland sowie von MaK Motoren im Baltikum, Finnland, Island und auf den Faröer Inseln.
  • Linde: Umfassende Beratung im Zusammenhang mit der 90 Mrd. USD Fusion mit Praxair, einschließlich eines hochkomplexen und globalen Carve-outs von Linde Geschäftsaktivitäten mit anschließendem Verkauf.
  • Siemens Healthineers: Beratung bei dem Erwerb des in Luxemburg ansässigen Unternehmens Fast Track Diagnostics (FTD), ein weltweiter Anbieter von Tests für die Labordiagnostik.
  • Progroup: Beratung bei der strategischen Akquisition einer Heizkraftwerks zur thermischen Verwertung von Ersatzbrennstoffen von der EnBW AG.
  • Triton: Beratung bei dem Verkauf des Spezialdüngemittelherstellers COMPO Expert an die chinesische Xio Group.
  • Siemens: Beratung bei seinem mit Mitsubishi Heavy Industries gemeinsam abgegebenen € 14,6 Mrd. Angebot für das Energiegeschäft von Alstom.

Beruflicher Werdegang

Martina Farkas arbeitet seit 2013 bei Linklaters und wurde 2016 zum Managing Associate ernannt. 2015 war sie auf Secondment bei der Continental AG.

Sie ist Mitglied der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung (VGR) und der AmCham Germany. 

Ausbildung und Qualifikationen

Martina Farkas hat Rechtswissenschaften an den Universitäten College of Marin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Université de Genève und der Universitat de Barcelona studiert. Zudem hat sie einen Master of Laws (LL.M.) am King's College in London und die Maitrise en droit in Paris absolviert. 
Ihr Referendariat hat Sie am Kammergericht Berlin und in Tokyo absolviert.

    Martina Farkas spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Kroatisch.

Veröffentlichungen

Martina Farkas veröffentlicht regelmäßig Artikel in Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u. a.:

  • Co-Autor: Holzapfel / Pöllath / Bergjan / Engelhardt - Unternehmenskauf in Recht und Praxis, 16. Auflage 2021.
  • Die wachsende Bedeutung von ESG in M&A Transaktionen, in: Der Betrieb, Sonderbeilage ESG, 17. Mai 2021.