Image of Ruprecht von Maltzahn

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn

Managing Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, München

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn ist spezialisiert auf die Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen und Finanzinvestoren in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Joint Ventures, Kooperationen und Restrukturierungen sowie im allgemeinen Gesellschaftsrecht mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Healthcare und Industrial Clients. 

Er ist Mitglied der deutschen sowie der globalen Linklaters Healthcare Praxisgruppe.

Des Weiteren gehört er der deutschen sowie internationalen ESG Arbeitsgruppe von Linklaters an, in der ein fachbereichsübergreifendes Team die aktuellen Entwicklungen rund um ESG eng begleitet. Somit können wir unsere Mandanten sicher durch die daraus resultierenden regulatorischen, politischen und wirtschaftlichen Einflussfaktoren navigieren und entsprechend umfassend zu beraten. 

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten: 

  • Linde: Umfassende Beratung im Zusammenhang mit der 90 Mrd. USD Fusion mit Praxair, einschließlich eines hochkomplexen und globalen Carve-outs von Linde Geschäftsaktivitäten mit anschließendem Verkauf, sowie beim Abschluss eines strategischen 50/50 Joint Ventures mit der Sahara International Petrochemical Company (Sipchem).
  • AG Real Estate/AG Insurance Group: Beratung beim Erwerb sowie Verkauf von diversen Altersheimportfolien in Deutschland.
  • Internationaler Gesundheitskonzern: Beratung beim beabsichtigten Erwerb eines Labortechnikherstellers.
  • Prof. Ferdinand K. Piëch: Beratung bei der Veräußerung seiner mittelbaren Beteiligung an der Porsche Automobil Holding SE
  • Ströer: Beratung bei diversen M&A Transaktionen.
  • Apax/Unilabs: Beratung beim beabsichtigten Erwerb des Labordienstleisters Synlab und im Zusammenhang mit dem vollständigen Erwerb von Unilabs.
  • Siemens: Beratung bei seinem mit Mitsubishi Heavy Industries gemeinsam abgegebenen € 14,6 Mrd. Angebot für das Energiegeschäft von Alstom sowie bei der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens mit Mitsubishi Heavy Industries im Bereich Metallindustrie.

Beruflicher Werdegang

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn arbeitet seit 2013 bei Linklaters und wurde 2017 zum Managing Associate ernannt. 2007/2008 sowie von 2010 bis 2012 war er in internationalen Sozietäten als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A tätig.

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn ist Mitglied der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung (VGR) und im Münchner M&A Forum e.V.

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn hat Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg und Münster studiert und als Referendar u.a. bei der Hamburgischen Bürgerschaft und im Londoner Büro einer internationalen Wirtschaftskanzlei gearbeitet. 2017 wurde er an der Universität Kiel promoviert (Dr. jur.).

Er spricht Deutsch und Englisch. 

Veröffentlichungen

Dr. Ruprecht Freiherr von Maltzahn veröffentlicht regelmäßig Artikel in Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen sind u.a.:

  • An ESG kommt kein Unternehmen mehr vorbei, in: PLATOW Recht, 2. September 2020, S. 7.
  • Brennpunkte des Unternehmenskaufs, Vortrag und schriftlicher Tagungsbeitrag im Rahmen der 17. Gesellschaftsrechtlichen Jahresarbeitstagung des DAI e.V., 2019.
  • Das Versammlungsgesetz von 1953 - Vorgeschichte, Gesetzgebungsverfahren sowie spätere Änderungen, Monographie, Frankfurt a.M., 2018.
  • Co-Autor: Holzapfel/Pöllath - Unternehmenskauf in Recht und Praxis, 15. Auflage 2016.