Dr. Sabine Vorwerk

Dr. Sabine Vorwerk

Partnerin, Restrukturierung & Insolvenz, Frankfurt

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Sabine Vorwerk ist spezialisiert auf die Beratung von Gläubigern zu Krisen- und Insolvenzangelegenheiten, die Schuldner betreffen, einschließlich Vollstreckung von Sicherheiten, Beratung von Unternehmen in Fragen der Restrukturierung, von Aktionären und Investoren in finanziellen Notlagen und Insolvenz des Unternehmens/der Zielgesellschaft und bei Distressed M&A-Transaktionen.

Sie ist „Expertin für Unternehmensrestrukturierung mit großer Erfahrung in Bankenberatung“ (Wettbewerber; JUVE Handbuch 2022/23).

Dr. Sabine Vorwerk steigt nach einer hervorragenden Marktbewertung in die Rangliste ein. Gefragt ist sie für ihre Beratung bei COVID-19-bezogenen Restrukturierungen und Notfinanzierungen mit weiterer Expertise bei Insolvenzplänen. Mandanten loben sie: "Sie ist absolut informiert, unglaublich klar im Kopf und in der Herangehensweise", und fügen hinzu: "Sie hat immer die Kontrolle über alle Prozesse" (Chambers Europe 2022, Restrukturierung/Insolvenz, Deutschland).

Sie wird von Legal 500 unter „Namen der nächsten Generation“ geführt (Legal 500 Deutschland 2021, Restrukturierung und Insolvenz).

Ausgewählte Mandate

  • KfW: Beratung bei einem Covid-19 bezogenen Massedarlehen in Höhe von bis zu € 550 Mio. für Condor in Form einer staatlichen Beihilfemaßnahme der Bundesrepublik Deutschland.
  • Kreditgeber: Beratung bei der Restrukturierung und/oder Refinanzierung der Unternehmensgruppe, die sich im Besitz von Galapagos BidCo befindet.
  • H.C. Starck Gruppe: Beratung des Ad Hoc Committee der Senior Lender bei der finanzwirtschaftlichen Restrukturierung der Unternehmensgruppe.
  • E.ON: Beratung bei dem Ausstieg aus dem Geschäft mit konventionellen Energien.
  • eine Gruppe von Schuldverschreibungsinhabern: Beratung bei der Chapter-11-basierten DIP-Finanzierung der Toys “R“ Us-Gruppe und der Realisierung von Sicherheiten in Bezug auf das Deutschlandgeschäft.
  • ING Bank: Beratung bei der US$ 2 Mrd. Fazilität von Petroplus und bei der Durchsetzung von Sicherheiten.

Beruflicher Werdegang

Dr. Sabine Vorwerk ist seit 2009 bei Linklaters tätig und wurde 2019 zur Partnerin ernannt. Seit 2010 übt sie zudem eine Lehrtätigkeit an der European Business School aus.

Sie ist ein Gründungsmitglied der Distressed Ladies – Women in Restructuring. Der Verein fördert die persönliche Expertise und vereint Frauen aus dem Restrukturierungs-, Sanierungs- und Insolvenzbereich.

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Sabine Vorwerk hat Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert, wo sie auch später promoviert hat.

Sie spricht Deutsch, Englisch und Russisch.      

Veröffentlichungen

  • “Unternehmenskauf in Recht und Praxis – Rechtliche und Steuerliche Aspekte”, Recht Wirtschaft Steuern (RWS) Verlag, 2016
  • “Rechtliche Anforderungen an die Feststellung der positiven Fortführungsprognose – insbesondere im Hinblick auf Start-up Unternehmen“, Betriebs Berater, 2015
  • „Präventive Eindämmung von Risiken im Insolvenzrecht erforderlich“, BOEZ, 2014, 13
  • “Gläubigereinbeziehung in das Festsetzungsverfahren der Verwaltervergütung – Verfassungsmäßigkeit des § 64 II InsO“, NZI, 2011
  • “Von der typenübergreifenden Gemeinschaft der insolvenzbeteiligten Gläubiger”, Tectum Verlag, 2007
  • “Die Facetten des Insolvenzplanverfahrens”, ZInsO 2006
  • “Das eingeschränkt unwiderrufliche Bezugsrecht in der Insolvenz des Arbeitgebers”, DZWIR, 2005