Thomas Broichhausen

Dr. Thomas Broichhausen

Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, München

Überblick

Beruflicher Werdegang

Ausbildung und Qualifikationen

Veröffentlichungen

Überblick

Dr. Thomas Broichhausen ist spezialisiert auf (Kapital-)Gesellschaftsrecht, M&A, insbesondere den Versicherungssektor, Fintech, Insurtech. Er ist Co-Head der weltweiten Versicherungspraxis. 

Er gilt im Markt als ein führender Experte für strategisch relevante Fragestellungen von Versicherungsunternehmen und berät zu einer Vielzahl von sektorbezogenen Themen, darunter M&A-Transaktionen, Unternehmensumstrukturierungen, Joint Ventures, Organberatung, Rückversicherungsstrukturen und Bancassurance-Transaktionen. Er verfügt über umfassende Erfahrung bzgl. Versicherungstechnologie, Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung und dem zunehmenden Zusammenspiel von „traditioneller“ Versicherung und Technologie-Unternehmen.

Er ist Co-Head der globalen Insurance Sector Gruppe von Linklaters und arbeitet eng mit den führenden Anwälten der Firma zusammen, z. B. im Bereich der Regulierung, der Investmentgruppe und mit Datenexperten.

Ausgewählte Mandate

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • ADAC Versicherung: Beratung bei dem Gesellschafterwechsel der ADAC Autoversicherung auf die Allianz.
  • Athene/Athora: Beratung u. a. bei der Übernahme des Lebensversicherungsgeschäfts von Delta Lloyd in Deutschland.
  • Aviva Life: Beratung bei einem Part VII Transfer bzgl. Friends Life Limited auf Aviva Life & Pensions UK.
  • AXA: Beratung im Rahmen ihrer Beteiligung an der Africa Internet Group (Jumia), einschließlich IPO.
  • AXA: Beratung bei der Veräußerung der Pro bAV Pensionskasse an die Frankfurter Leben-Gruppe. 
  • Helvetia Holding: Beratung bei der öffentlichen Übernahme der Nationale Suisse.
  • Lloyds Banking Group: Beratung bei dem Verkauf der Heidelberger Leben an Cinven und Hannover Rück.
  • Verschiedene Insurtechs und Insurtech Investoren.

Beruflicher Werdegang

Dr. Thomas Broichhausen arbeitet seit 2010 bei Linklaters und wurde 2019 zum Partner ernannt.

Er ist Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung e.V. und der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung (DAJV) e.V. 

Ausbildung und Qualifikationen

Dr. Thomas Broichhausen hat Rechtswissenschaften an der Universität Passau und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau studiert, wo er später auch promoviert hat. Zudem hat er einen Master of Laws (LL.M.) an der University of Chicago absolviert. Er ist als Attorney-at-Law in New York zugelassen. 

Er spricht Deutsch und Englisch.

Veröffentlichungen

Dr. Thomas Broichhausen veröffentlicht regelmäßig Artikel in deutschen Fachzeitschriften und Handbüchern. Zuletzt erschienene Veröffentlichungen
sind u. a.:

  • "Hemmschuh oder Durchbruch? Rückversicherungsverträge und Zuführung zur RfB - die neue Auslegungsentscheidung der BaFin in der Analyse", Versicherungswirtschaft, Januar 2021, Co-Autor
  • "Rechtsentwicklungen im Versicherungsbereich 2020", Der Betrieb, Beilage Nr. 5 zu Heft 51-52, Dezember 2020, Co-Autor
  • "Grüne Welle: Eine rechtliche Einordnung zum Megatrend Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche", Versicherungswirtschaft, November 2020, Co-Autor
  • "Deutsche Lebensversicherer in der Krise?", Börsen-Zeitung, 24. Oktober 2020, Co-Autor
  • "Lebensversicherungsunternehmen und Pensionskassen in der Krise: Instrumente der Krisenprävention sowie Abwicklungsplanung nach geltendem Recht und de lege ferenda", VersR, Juni 2020, Co-Autor
  • "Kein Erfordernis eines Sicherungsbedarfs für Gewinnabführung aufgrund eines Gewinnabführungsvertrags nach § 302 AktG", Anmerkung zu OLG Stuttgart 7 U 12/18 v. 14.11.2019, VersR, April 2020, Co-Autor
  • "Versicherer im Visier, Erste Schritte zur Abwicklung und Sanierung", FAZ, 12. Februar 2020, Co-Autor
  • "Die Höhle der Versicherungslöwen - Venture Capital für InsurTechs", Versicherungswirtschaft, Februar 2020, Co-Autor
  • "Rechtsentwicklungen im Versicherungsbereich 2019", Der Betrieb, Beilage Nr. 3 zu Heft 51-52, Dezember 2019, Co-Autor
  • "Strukturen für den Effizienzvorsprung - Rechtliche Anforderungen beim Einsatz künstlicher Intelligenz in Versicherungsunternehmen" in: Versicherungswirtschaft, Nummer 9, September 2019, Co-Autor