Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Michael Leicht

Dr. Michael Leicht

Partner
Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 71003 463
Fax: +49 69 71003 89 463
Rechtsanwalt
Technologie, Medien & Telekommunikation

 

Spezialisiert auf die nicht-streitige Beratung zu komplexen handels- und wirtschaftsrechtlichen und IT-rechtlichen Verträgen, insbesondere im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Transaktionen, bei denen Technologie eine wesentliche Rolle spielt, sowie Sourcing Transaktionen vom Typ ITO und BPO, einschließlich der regulatorischen Bezüge bei der Beratung von Banken und Finanzinstituten sowie Versicherungen zu derartigen Verträgen. Zudem ist der auf die Beratung zu Carve-Outs im Zusammenhang mit M&A Transaktionen und internen Restrukturierungen spezialisiert.

Michael Leicht berät zu Rechtsfragen, die sich durch neue Technologien sowie deren Einsatz und die Digitalisierung ergeben, beispielsweise zu Künstlicher Intelligenz, FinTech und InsurTech, Geschäftsmodelle der Digital Economy oder zu Industrie 4.0.

 

  • seit 2020 Partner, Linklaters LLP
  • 2018 - 2020 Local Partner, White & Case LLP, Frankfurt am Main
  • 2018 Counsel, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt am Main
  • 2012 - 2018 Principal Associate, Freshfields Bruckhaus Deringer, Frankfurt am Main
  • 2008 - 2012 Associate, Freshfields Bruckhaus Deringer, Frankfurt am Main
  • 2004 - 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Heidelberg
  • 2003 - 2004 Korrekturassistent, Universität Heidelberg
  • 2003 - 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Mannheim

  • 2008 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2006 - 2008 Referendariat, Shearman & Sterling LLP und Hengeler Müller in Frankfurt am Main, Mannheim und London
  • 2003 - 2007 Universität Heidelberg, Dr. iur.
  • 2003 1. Juristisches Staatsexamen
  • 1998 - 2003 Universität Heidelberg, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch, Englisch

Geistiges Eigentum in Carve-Out-Transaktionen, M&A Review 2019, S. 246 ff.

Getting the Deal Through - Technology M&A 2020, Deutschland (in Zusammenarbeit mit Dr. Tobias Heinrich und Mathias Bogusch)

Übertragung von Verträgen bei Carve-Outs (in Zusammenarbeit mit Dr. Torsten Schreier), NZG 2011, S. 121 ff.

Gewinnabschöpfung bei Verstoß gegen die lauterkeitsrechtliche Generalklausel - Zur dogmatischen Qualifikation des § 10 Abs. 1,2 UWG und ihren Konsequenzen, Nomos, 2009