Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Kerstin Wilhelm

Dr. Kerstin Wilhelm

Partnerin
München
Tel.: +49 89 41808 0
Fax: +49 89 41808 89 0
Rechtsanwältin, Solicitor (England & Wales)
Dispute Resolution
Crisis Management & Compliance

 

Dr. Kerstin Wilhelm ist Partnerin im Bereich Dispute Resolution im Münchener Büro von Linklaters LLP und Co-Head der deutschen Crisis Management & Compliance-Gruppe.

Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts einschließlich der Durchführung interner Untersuchungen, der Begleitung von behördlichen Untersuchungen, Compliance und Crisis Management. Während eines Secondments in das EMEA Investigation Team eines U.S.-Technologieunternehmens sammelte sie zusätzliche Erfahrungen im Bereich interner Ermittlungen zu sensiblen Themen in verschiedenen Jurisdiktionen. Zudem verfügt sie über umfangreiche Erfahrungen bei der Begleitung von behördlichen Durchsuchungen.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf die Beratung nationaler und internationaler Mandanten in wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Hier verfügt sie über langjährige Erfahrung mit komplexen bank- und kapitalmarktrechtlichen Zivilprozessen, insbesondere Massenklageverfahren einschließlich Verfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz.

Dr. Kerstin Wilhelm ist zudem als Solicitor in England und Wales zugelassen.

 

  • seit 2019 Partnerin, Linklaters LLP
  • 2013 - 2019 Managing Associate, Linklaters LLP
  • 2015 - 2016 Secondment, internationales IT-Unternehmen
  • 2010 - 2013 Associate, Linklaters LLP
  • 2005 - 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Trier
  • 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Linklaters, Frankfurt

  • 2013 Solicitor (England & Wales)
  • 2010 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2009 Universität Trier, Dr. jur.
  • 2008 - 2010 Landgericht Darmstadt, Referendariat
  • 2005 1. Juristisches Staatsexamen
  • 2000 - 2005 Universität Trier, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch, Englisch, Französisch

Deutscher Anwaltverein (DAV)

Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. (WisteV)

Arbeitskreis Strafrecht im Deutschen Institut für Compliance – DICO e.V.

Women’s White Collar Defense Association (WWCDA) Germany chapter

Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e. V. (DIS40)

Verbandssanktionengesetz – Wohin geht die Reise? Der Platow Brief, 76/2020, S. 8

Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft - RefE will Unternehmen härter sanktionieren, DB 19/2020, M4

Ermittlungen im Konzern aus Sicht der Verteidigung, in: Minkoff/Sahan/Wittig, Konzernstrafrecht, Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, 1. Auflage 2020 (zusammen mit Robert Henrici)

RefE eines Verbandssanktionengesetzes - Unternehmensstrafrecht ante portas? DB 40/2019, M4

WuB-Anmerkung zu BGH, Urteil vom 26.07.2018 – I ZR 274/16 - – Zur Frage der Voraussetzungen betreffend die Zulässigkeit der auf Ausgleich eines Vermögensschadens gerichteten Feststellungsklage, WuB 2019, 38

WuB-Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 14.03.2017 - XI ZB 16/16 – Zum prozessualen Unterschriftenerfordernis des § 130 Nr. 6 ZPO, WuB 2017, 513

Die Akkreditierung von Studiengängen: Status quo und Ausblick, NVwZ 2017, 35

Die Akkreditierung von Studiengängen im Hinblick auf die ausstehende Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, Rechtspolitisches Forum, Heft 57, Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier, 2011

Wilhelm, Kerstin, Verfassungs- und verwaltungsrechtliche Fragen der Akkreditierung von Studiengängen, 2009