Skip to main content
< zurück zur Übersicht
Dr. Thomas N. Broichhausen, LL.M. (University of Chicago)

Dr. Thomas N. Broichhausen

LL.M. (University of Chicago)
Partner
München
Tel.: +49 89 41808 199
Fax: +49 89 41808 89 199
Attorney-at-Law (New York), Betriebswirt (IWW)
Gesellschaftsrecht/M&A

 

Spezialisiert auf (Kapital-)Gesellschaftsrecht, M&A, insbesondere den Versicherungssektor, FinTech, InsurTech

 

Beratung/Vertretung unter anderem bei folgenden Mandaten:

  • Aviva Life bei einem Part VII Transfer bzgl. Friends Life Limited auf Aviva Life & Pensions UK Limited
  • Continental AG bei dem Erwerb der Hornschuch Gruppe
  • Wincor bei der Abgabe einer Minderheitsbeteiligung an AEVI (Zahlungsverkehrdienstleister)
  • AXA im Rahmen ihrer Beteiligung an der Africa Internet Group, einer von Rocket Internet gegründeten Unternehmensgruppe
  • Athene Holding Ltd. bei der Übernahme des Lebensversicherungsgeschäfts von Delta Lloyd in Deutschland
  • Leadenhall Capital Partners LLP und SKH Funding Limited bei der Finanzierung der Übernahme des Versicherungsunternehmens Skandia Austria Holding AG
  • Helvetia Holding AG bei der öffentlichen Übernahme der Nationale Suisse
  • Ein internationales Finanzunternehmen im Rahmen einer Bank Assurance-Vereinbarung
  • Lloyds Banking Group beim Verkauf der Heidelberger Leben an Cinven und Hannover Rück
  • GoodMills Group GmbH beim Ausbau ihrer Beteiligung an der börsennotierten VK Mühlen AG und anschließendem Squeeze-out der Minderheitsaktionäre (einschließlich Spruchverfahren)
  • Mondi AG bei der Übernahme des Verpackungsherstellers Nordenia International AG und anschließendem Squeeze-Out (einschließlich Spruchverfahren)
  • Eine in UK ansässige Versicherung bei der Umstrukturierung ihres europäischen Versicherungsgeschäfts
  • Linde AG beim Erwerb des europäischen Homecare-Geschäfts der Air Products & Chemicals
  • Deutsche Beteiligungs AG beim Erwerb der Schülerhilfe
  • Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) bei der Veräußerung von Preh an Ningbo Joyson Investment Holding

 

  • seit 2019 Partner, Linklaters München
  • 2014 - 2019 Managing Associate, Linklaters, München, Düsseldorf
  • 2010 - 2014 Associate, Linklaters

  • 2010 Zulassung als Attorney-at-Law, New York (USA)
  • 2010 OLG Düsseldorf, 2. Juristisches Staatsexamen
  • 2009 - 2010 FernUniversität Hagen (IWW), Studium der Betriebswirtschaftslehre
  • 2009 Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i.Br., Dr. iur.
  • 2006 - 2007 University of Chicago, Master of Laws (LL.M.)
  • 2005 Baden-Württemberg, 1. Juristisches Staatsexamen
  • 2002 - 2005 Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i.Br., Studium der Rechtswissenschaften
  • 2000 - 2002 Universität Passau, Studium der Rechtswissenschaften

Deutsch, Englisch

Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V.

Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV) e.V.

Strukturen für den Effizienzvorsprung (zusammen mit Dr. Florian Reul und Dr. Frederik Winter), in: VW 9/2019, 82-84

Gesetzesänderung mit Fragezeichen - BaFin Genehmigung für die Beendigung von Gewinnabführungsverträgen & Co., in: VersWirtschaft 3/2019, 86 ff.

Auswirkungen von Solvency II auf die Vergütungsstrukturen im Versicherungssektor, in: VersR 2015, 1189 ff.

Mitwirkungskompetenz der Hauptversammlung bei der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen auf eigene Aktien, in: NZG 2012, 86 ff.

Zu den Qualifikationsanforderungen an Aufsichtsräte von Versicherungsunternehmen vor dem Hintergrund von Solvency II (zusammen mit Dr. Wolfgang Krauel), in: Vers R 2012, 823 ff.

Zusammengesetzte Finanzierungsinstrumente der Aktiengesellschaft – Untersuchung aktienrechtlicher Fragestellungen bei der Ausgabe von Anleihen mit Aktienerwerbsrechten auf Anteile eines anderen Unternehmens (Monographie), in: Duncker-Humblot, Berlin 2010

Majority Voting im US-amerikanischen Gesellschaftsrecht, in: RIW 2007, 839 ff.

Entwicklungsrichtlinien und Perspektiven des Europäischen Kapitalmarktrechts (zusammen mit Dr. J.-H. Binder, LL.M.), in: ZBB 2006, 85 ff.

Anwendbarkeit des § 25 Abs. 1 Satz 1 HGB bei der Fortführung eines zahlungsunfähigen und insolventen Unternehmens (zusammen mit Prof. Dr. H. Merkt, LL.M.), in: Anmerkung zu BGH vom 28. November 2005-II ZR 355/03, WuB 2006, IV E. § 25 HGB 1.06