Skip to main content

Linklaters berät MANN+HUMMEL bei der Übernahme von helsa Functional Coating

Linklaters hat die MANN+HUMMEL Gruppe bei der Übernahme von helsa Functional Coating, einem Anbieter für molekulare Luftfiltration, beraten. Der Geschäftsbereich der 1947 gegründeten helsa Gruppe ergänzt das Portfolio von MANN+HUMMEL vor allem in der Elastomer- und Aktivkohletechnologie für industrielle Spezialanwendungen.
MANN+HUMMEL ist Technologieführer auf dem Gebiet der Filtration. Das Familienunternehmen mit Sitz in Ludwigsburg beschäftigt mehr als 22.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten weltweit.

Linklaters beriet unter Federführung von Claudia Schneider, Dr. Eva Georg und Staffan Illert (alle Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt/Düsseldorf). Weitere Teammitglieder waren Matthew Devey (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Ingo Klauß (Kartellrecht, Düsseldorf), Hannes Dietmaier (Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt), Atif Bhatti (IP Dispute Resolution, Frankfurt), Felicitas Kapp (Corporate/M&A, Frankfurt) und Dr. David Ziefle (Arbeitsrecht, Berlin).