Skip to main content

Linklaters berät AllianzGI bei Erwerb von Windparkportfolio in Frankreich

Linklaters hat Allianz Global Investors beim Erwerb von vier Windparks in Frankreich beraten. Verkäufer ist die Axpo-Tochter Volkswind.

Mit dem Erwerb der Windparks erweitert der Infrastrukturfonds Allianz Renewable Energy Fund II (AREF II) abermals sein Portfolio. Die aktuell erworbenen Anlagen verfügen über eine Gesamtleistung von mehr als 50 Megawatt und produzieren rund 126 GWh umweltfreundlichen Strom pro Jahr.

Der AREF II hat ein Fondsvolumen von rund 350 Millionen Euro, das für institutionelle Kunden in europäische Wind- und Solaranlagen investiert wird. Nach der Ausfinanzierung des AREF II wird das Infrastructure Equity Team von Allianz Global Investors insgesamt rund 1,6 Milliarden Euro in Erneuerbaren Energien und Infrastruktur-Projekten verwalten.

Thomas Engelmann (‎Head of Transaction Management Infrastructure Equity) hat die Transkation für Allianz Global Investors verantwortlich begleitet. Rechtlich beraten hat Legal Counsel Sergio Ilari.

Linklaters beriet unter Federführung von Thomas Schulz (Partner) und Dr. Jens Hollinderbäumer (Managing Associate) (beide Corporate/Energy, Berlin). Weitere Teammitglieder waren Francois April (Partner, Projects/Public Law, Paris), Cyril Boussion (Partner, Tax, Paris), Paul Lignières (Partner, Projects/Public Law, Paris), Judit Körmöczi (Counsel, Banking, Frankfurt), Dr. Jan Wünschmann (Managing Associate, Corporate/M&A, Berlin), Samuel Bordeleau (Managing Associate, Projects/Public Law, Paris), Nicola Ibershoff (Associate, Corporate/M&A, Berlin) und Michael Schnurr (Managing Associate, Banking, Frankfurt).

Linklaters hatte Allianz Global Investors bereits Anfang des Jahres im Zusammenhang mit einer Beteiligung an sieben Windparks, ebenfalls in Frankreich, rechtlich begleitet sowie 2016 beim Erwerb der Gesellschaftsanteile an dem 142 MW Windpark-Portfolio von PNE WIND. Auch beim Kauf des Solarpark-Portfolios Green Tower hatte der Infrastrukturinvestor auf die Beratung durch Linklaters gesetzt.