Skip to main content

Linklaters berät südkoreanische Investoren und TRIUVA beim Verkauf des Gallileo Büroturms in Frankfurt

Linklaters hat das südkoreanische Investorenkonsortium und die Investment- und Asset-Management-Gesellschaft TRIUVA, eine Tochtergesellschaft der PATRIZIA Immobilien AG, beim Verkauf des Frankfurter Bürohochhauses Gallileo beraten. Käufer sind CapitaLand Limited, eine in Singapur ansässige Immobiliengesellschaft und CapitaLand Commercial Trust, ein in Singapur notierter Immobilieninvestmentfonds.

Der Gallileo Büroturm im Frankfurter Bankenviertel zählt mit seinen 38 Stockwerken zu den prägenden Gebäuden der Frankfurter Hochhaus-Skyline und verfügt über eine Bürofläche von 34.000 Quadratmetern, die vollständig an die Commerzbank vermietet ist.

Linklaters beriet unter Federführung von Wolfram Krüger (Immobilienrecht, Frankfurt). Weitere Teammitglieder waren Andreas Schaflitzl (Steuerrecht, München), Manfred Müller (Corporate, Luxemburg), Aurélie Clementz (Steuerrecht Luxemburg), Dr. Laura von Samson-Himmelstjerna (Immobilienrecht, Frankfurt), Florence Forster (Corporate, Frankfurt/Luxemburg), Hannes Dietmaier, Maximilian Reinhardt (beide Immobilienrecht, Frankfurt), Alexander Zitzl und Konstantin Sakuth (beide Steuerrecht, München).