Skip to main content

Ottmar-Bühler-Förderpreis geht an drei junge Steuerspezialisten

Drei junge Steuerspezialisten sind mit dem Ottmar-Bühler-Förderpreis ausgezeichnet worden. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Steuerrecht der Ludwig-Maximilians-Universität München honoriert Linklaters mit dieser Ehrung außerordentliche Studienleistungen im Bereich Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre sowie Steuerrecht.

Simon Braunsperger konnte die Jury mit seinen besonderen wissenschaftlichen Leistungen im Rahmen seiner Bachelorarbeit „Steuerrechtliche Problematiken bei E-Commerce Unternehmen“ überzeugen. Emanuel Busch wurde für seine Bachelorarbeit „Blickt der Bundesfinanzhof durch die ökonomische Brille? – Eine Untersuchung der aktuellen BFH-Rechtsprechung zu Ansatz und Bewertung von Rückstellungen in der Steuerbilanz“ ausgezeichnet. Corinna Böller begeisterte das Kuratorium mit ihrer herausragenden Gesamtleistung innerhalb ihres Bachelorstudiums der Betriebswirtschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung der Leistungen in Betriebswirtschaftlicher Steuerlehre.

Dem hochkarätigen Kuratorium, das über die Vergabe des Preises berät, gehören an: Prof. Dr. Deborah Schanz, Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Präsident des BFH, Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, sowie die Linklaters-Partner Prof. Dr. Jens Blumenberg und der Leiter der Steuerrechtspraxis, Dipl.-Kfm. Andreas Schaflitzl, beide Steuerberater.

In ihrer Laudatio betonten Prof. Dr. Jens Blumenberg und Andreas Schaflitzl: „Es beeindruckt uns jedes Jahr aufs Neue, wie smart und kreativ unsere jungen Kollegen komplexeste steuerrechtliche Fragestellungen wissenschaftlich durchleuchten. Gerade das internationale Steuersystem entwickelt sich derzeit rasant weiter und stellt die Beratungspraxis vor neue Herausforderungen. Wir freuen uns daher sehr, heute drei hervorragende Nachwuchstalente mit dieser Auszeichnung fördern zu können.“

Abgerundet wurde die feierliche Preisverleihung mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel, Leiterin des Instituts für Finanzrecht an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Der von Linklaters gestiftete Ottmar-Bühler-Förderpreis ist gestern Abend zum 17. Mal in Folge an Jungakademiker verliehen worden. Namensgeber der Auszeichnung ist der Universitätsprofessor Ottmar Bühler (1884-1965), der sich maßgeblich für die Ausbildung in der Steuerlehre eingesetzt hat.