Skip to main content

Verbindungen stärken.

Nationale wie grenzüberschreitende Transaktionen bringen stets besondere Herausforderungen mit sich. Von der Auswahl eines Zielunternehmens bis zur Integration des erworbenen Unternehmens: Die Qualität der Umsetzung jeder einzelnen Phase ist grundlegend für den Erfolg der gesamten Transaktion. Und jede Branche stellt dabei ganz eigene Anforderungen an einen solchen Prozess.

 

Die durch die globale Finanzkrise zutage getretenen Risiken führten zu einem grundlegenden Wandel des Marktes für Unternehmensübernahmen. In mittlerweile allen Industrien und Branchen werden Akquisitionen, Auktionen oder Joint Ventures mit hohem Detailgrad und verbürgter Qualität durchgeführt. Dies gilt umso mehr, als die weitgehend übliche internationale Ausrichtung von Transaktionen weitere Herausforderungen mit sich bringt und die Verfahren komplexer macht.

Ein Hauptberatungsfeld der M&A-Beratung ist die Begleitung öffentlicher Übernahmen – freundlich wie feindlich – für den Erwerber, die Zielgesellschaft oder Investmentbanken. Je nach Branche und Aufgabe stellen wir dafür spezialisierte Teams unter der Führung handverlesener Experten zusammen.

Für Sie sind die folgenden Faktoren für das Gelingen einer Transaktion entscheidend: gesellschafts- wie unternehmensrechtliches Wissen, fundierte Branchenkenntnisse und wirtschaftliches Verständnis, internationale Erfahrung, schnelle Reaktionsfähigkeit und nicht zuletzt Entscheidungskraft. Genau dies bringen wir in unsere Beratung für Sie ein.

"Kanzlei des Jahres für M&A"

JUVE Award 2018

"Linklaters hat ein 'sehr gutes Verständnis für die kommerziellen Aspekte einer Transaktion"

Legal 500 2018/2019, M&A: Deutschland

  • Komplexe nationale wie grenzüberschreitende Fusionen

  • Übernahmen (einschließlich deren Abwehr)

  • Unternehmenskäufe und -verkäufe (Share Deals/Asset Deals), Bieterverfahren, Dual-Track-Verfahren

  • Joint Ventures

  • Transaktionen im Umfeld regulierter Märkte

  • Erwerb aus Krisensituationen heraus (Distressed M&A)

  • Internationale Vertragsgestaltung.

Aus Deutschland heraus betreuen wir weltweit M&A-Transaktionen und begleiten Sie von der Strukturierung und Konzeption über Verhandlung, Vertragserstellung und Closing bis hin zu Nacherwerbsgestaltungen.

Dabei beraten wir Sie länderübergreifend bei allen wichtigen Fragen einschließlich der Due Diligence, Organisation und Dokumentation der Transaktion sowie Legal Risk Management.

Durch das Antizipieren von Trends und Rechtsentwicklungen sind wir in der Lage, unsere Mandanten frühzeitig auf entscheidende Änderungen vorzubereiten.

Unsere M&A Praxis ist bekannt für kreative und innovative Lösungen durch integrierte rechtliche und steuerliche Beratung.

  • Thyssenkrupp bei der geplanten Fusion der europäischen Stahlgeschäfte mit Tata
  • Linde Group zu allen weltweiten Divestments, die im Rahmen des Zusammenschlusses von Linde und Praxair erforderlich wurden

  • E.ON bei dem Angebot zur Übernahme der Aktien der Innogy SE und bei dem umfassenden Tausch von Vermögenswerten zwischen E.ON und RWE

  • LetterOne Gruppe bei der Fusion von DEA Deutsche Erdöl und Wintershall sowie dem vorangegangenen Erwerb der DEA AG von RWE AG

  • Commerzbank bei der Veräußerung des Geschäftsbereichs Equity Markets & Commodities (EMC) an Société Générale

  • E.ON bei dem Verkauf der E.ON-Beteiligung an Uniper und im Zusammenhang mit dem öffentlichen Übernahmeangebot des finnischen Energieversorgers Fortum an die Uniper-Aktionäre

  • LG Electronics bei der Gründung eines Joint Ventures mit der Lufthansa Technik AG

  • Deere & Company bei dem US$ 5,2 Mrd. Erwerb der Wirtgen Gruppe

  • Compañía Sud Americana de Vapores (CSAV) bei der Fusion des Containergeschäfts mit Hapag-Lloyd

  • Bayer beim Carve-out der Kunststoffsparte Bayer MaterialScience und dem anschließenden Börsengang der Covestro AG

Ansprechpartner